Handball-Oberliga Männer: Northeim gastiert am Samstagabend in Schellerten

Alter Gegner mit neuem Namen

Jan-Niklas Falkenhain

Northeim. Nach einem spielfreien Wochenende und davor drei Heimspielen am Stück gehen die Oberliga-Handballer des Northeimer HC nun mal wieder auf Reisen. Die Fahrt führt nach Schellerten in die Nähe von Hildesheim, wo am Samstag ab 19.30 Uhr die SG Börde Handball der Gastgeber ist.

Der Tabellenzweite wird sich auf einen harten Ritt gefasst machen müssen. Die SG spielt einen robusten Handball. Hinter der Spielgemeinschaft verbirgt sich ein alter Bekannter: der TV Eiche Dingelbe. Die Eichen sind im Sommer mit dem TV Garmissen/Ahstedt zur SG Börde Handball fusioniert. Gleichwohl ist die Mannschaft im Kern zusammengeblieben.

Gefährlich macht den Gastgeber sein „Quattro-Antrieb“, wie es einmal eine Zeitung formulierte. Auf der einen Achse sucht die Mannschaft immer wieder Sebastian Froböse. Wenn der wuchtige und durchsetzungsstarke Mann am Kreis zu gut verteidigt wird, schaltet die SG auf die zweite Achse, ihren Rückraum mit den Brüdern Jirka und Jan Kolja Strube sowie Torjäger Kenny Blotor, um.

Northeims Trainer Carsten Barnkothe will deshalb flexibel auftreten: „Ob wir mit einer 5:1- oder 6:0-Deckung arbeiten, werden wir endgültig erst im Spiel entscheiden.“

Der NHC kann am Samstag wieder Jan-Niklas Falkenhain und Julius Zech einsetzen. Kai Effler ist inzwischen wieder ins Training eingestiegen, baut aber erst noch Kondition und Fitness auf und wird eher noch nicht wieder ins Spielgeschehen eingreifen.

Zum Bedauern von Barnkothe konnte die Mannschaft in dieser Woche nicht wie gewohnt trainieren, weil in der Schuhwallhalle Sanierungsarbeiten stattfanden. Glücklicherweise konnte die Truppe kurzfristig auf einen Termin der Denkershäuser Fußballer in der Halle der Berufsschule ausweichen. Barnkothe: „Dafür nochmal vielen Dank.“ (zhp) Archivfoto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.