Handball-Oberliga Männer: Plesse verliert

Auf Augenhöhe, aber keine Punkte

Patrick Schindler

Lehrte. Zwar kassierten die Handballer der HSG Plesse-Hardenberg bei ihrem Oberliga-Debüt beim Lehrter SV eine 27:32 (13:18)-Niederlage, doch Trainer Dietmar Böning-Grebe zog aus der Partie immerhin die Lehre, dass „wir gegen den Oberliga-Neunten der vergangenen Saison auf Augenhöhe mitgespielt haben.“

Dass es nichts wurde mit einem Überraschungssieg zum Auftakt, habe vor allem an den Unkonzentriertheiten in der Abwehr vor dem Pausenpfiff gelegen. „Wir mussten zur Halbzeit nicht mit fünf Toren zurück liegen“, bemängelte der Trainer des Burgenteams die hohe Anzahl von 18 Gegentoren in den ersten 30 Minuten.

Nach dem Wiederanpfiff verkürzten Marvin Grobe, Christian Brand, Patrick Schindler und Hauke Lapschies den Rückstand von fünf (13:18) auf zwei Tore (17:19/36.). Und eine knappe Viertelstunde später verpassten die Südniedersachsen es sogar, am Gastgeber vorbei zu gehen: Beim Zwischenstand von 25:24 (50.) für den VfL eroberten sich die Südniedersachsen zwei Mal den Ball - und schenkten ihn zwei Mal durch überhastete Pässe wieder her. Die Chance auf eine eigene Führung war vertan.

Zehn Treffer von Brand

Mag sein, dass diese verpassten Chancen dem Burgenteam den Zahn zogen: Mit 3:7 Toren in den letzten zehn Minuten gab es die Partie unnötig hoch ab. Böning-Grebes Fazit ist daher auch nicht überraschend: „Eigentlich haben wir uns selber geschlagen.“

Bester Werfer beim Aufsteiger war aus dem Feld heraus Patrick Schindler mit fünf Treffern, gefolgt von Brand (der alle sieben Strafwürfe verwandelte), Brill, Grobe und Lapschies mit je drei Feldtoren. Bei Lehrte stachen mit je acht Buden Florian Kahl und Gian Luca Kleinertz heraus.

HSG: Ahlborn, Wedemeyer-Kuhlenkamp - Brand 10/7, P. Schindler 5, Brill 3, Grobe 3, Lapschies 3, Falkenhain 2, Glapka 1, Gloth, Meyer, Regenthal, S. Schindler. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.