Schwere Aufgabe beim MTV Vorsfelde

Stefan Bendas Debüt: Neuzugang der TG Münden erstmals im Kader

+
Beim Tempogegenstoß: Pascal Pfaffenbach. Der Rückraumspieler wird vermutlich auch in Vorsfelde den ausfallenden Christian Grambow vertreten.  

Hann. Münden. Mit dem Gastspiel bei einem der Mitfavoriten auf die Meisterschaft setzt Handball-Oberliga-Aufsteiger TG Münden die Saison fort.

Die Mannschaft gastiert am Samstagabend beim ehemaligen Drittliga-Konkurrenten MTV Vorsfelde (Anwurf: 18.30 Uhr). Dabei wird Torjäger Christian Grambow erneut fehlen, aber mit Stefan Benda ein Neuzugang sein Punktspieldebüt für die Südniedersachsen geben.

Das Ergebnis zum Auftakt war mehr als deutlich. Aufbauen konnte sich die TG nach dem 23:35 gegen die starke HSG Nienburg nur an der Tatsache, dass sie lange Zeit gut mitgehalten hatte. Vor allem wenn man den kleinen Kader in Rechnung zieht. Der wird am Samstag in Vorsfelde zumindest etwas größer sein, denn mit Kreisläufer Stefan Benda darf nun das Trainergespann Matthias Linke/Dominic Leinhart rechnen. Benda hatte gegen Nienburg aufgrund von Kniebeschwerden pausiert.

Christian Grambow dürfte voraussichtlich noch aufgrund einer Entzündung am Steißbein bis einschließlich des Ende kommender Woche anstehenden Heimspiels gegen Mitaufsteiger SF Söhre ausfallen. Damit ist im linken Rückraum wieder einmal die Stunde von Pascal Pfaffenbach gekommen.

Dass die Aufgabe in Vorsfelde besonders schwer wird, davon sind alle bei der TG überzeugt. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Thiele, der 2016 Mike Knobbe ablöste, hat beide Auftaktspiele gewonnen. Zuletzt bewies sie ihre Cleverness beim 25:24 in Plesse. Sekunden vor dem Abpfiff wurde ein vom eigenen Torpfosten zurückspringender Ball per Schnellangriff zum Siegtreffer verwertet. Die TG muss hellwach sein. (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.