Handball-Oberliga Männer: Northeim spielt 21:21 in Hameln

„Ein gefühlter Sieg“

Grund zur Freude: Der Northeimer HC holte Freitag nach deutlichem Rückstand noch ein Remis in Hameln. Damit hielt man den ärgsten Konkurrenten auf Distanz. Archivfoto: Spieker/nh

Hameln. Den ersten Matchball auf dem Weg zur Meisterschaft in der Handball-Oberliga der Männer hat der Northeimer HC am Freitagabend zwar vergeben, dennoch darf man im Lager des weiter ungeschlagenen Tabellenführers zufrieden sein. „Das ist ein gefühlter Sieg für uns“, sagte Trainer Carsten Barnkothe nach dem 21:21 (13:8) seiner Jungs beim letzten Verfolger im Rennen um den Titel, VfL Hameln.

„Wenn man sich den Spielverlauf ansieht, ist das für uns ein gewonnener Punkt. In der ersten Halbzeit haben wir es viel zu oft durch die Mitte probiert und sind gescheitert. Nach der Pause haben wir über die Außen agiert. Das war deutlich besser“, analysierte Barnkothe.

Das belegen die Zwischstände. Northeims 3:2-Führung drehte Hameln über ein 11:6 zur 13:8-Halbzeitführung. Auch kurz nach dem Wiederbeginn sah es beim 16:10 für die Heimsieben nicht unbedingt nach einem Erfolgserlebnis des NHC aus. Der gab jedoch in der Folge mächtig Gas. Beim 20:20 hatte das Team wieder ausgeglichen. Möglich war dies, weil der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Keeper Marcel Armgart einen ganz starken Tag erwischt hatte, und zudem Tim Gerstmann in Abwehr wie in Angriff überragend agierte.

Dass die Northeimer nach dem 21:21 (57.) im letzten Angriff sogar noch die Chance zum Siegtreffer hatten, diese aber nicht nutzten, konnte Barnkothe verschmerzen. „Das war ein Erfolg des Willens. Wir haben Hameln auf Distanz gehalten. Das war wichtig.“ Bei noch vier ausstehenden Spielen hat der NHC weiter sechs Punkte Vorsprung auf den VfL.

NHC: Pförtner, Armgart, Gobrecht - Kolletzko, Krebs, Lange 2, Seekamp 1, Kühn 1, Haberecht 1, Gerstmann 9/2, Wittwer 1, Meyer 4, Strupeit, Stöpler 2. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.