Handball-Oberliga Männer: Northeim gastiert Samstag beim Vierten in Hameln

Eine hohe Auswärtshürde

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC stehen vor zwei ganz wichtigen Wochenenden. Nach den nächsten Spielen wird man genauer sehen können, ob die NHC-Männer Spitzenreiter MTV Braunschweig, der derzeit mit drei Punkten die Nase vorn hat, weiterhin auf den Fersen bleiben können.

Am Samstag ab 17.15 Uhr tritt Northeim beim viertplatzierten VfL Hameln an. Eine Woche später am Sonntag, 14. Februar, ab 17 Uhr folgt das Südniedersachsen-Derby in der Schuhwallhalle gegen den drittplatzierten Nachbarn HG Rosdorf-Grone. „Das werden zwei ganz schwere Spiele“, sagt Trainer Carsten Barnkothe. Mit einem Sieg in Hameln soll nun eine gute Grundlage für das Derby geschaffen werden.

Ebenfalls am Samstag ist Klassenprimus Braunschweig im Einsatz, hat mit dem Auftritt bei der sechstplatzierten HSG Nienburg aber ebenfalls keinen Spaziergang vor sich. Es könnte also ordentlich Bewegung in die oberste Tabellenregion kommen.

Die Northeimer treffen mit Hameln auf einen überaus heimstarken Gegner. Der VfL hat vor den eigenen Fans erst drei Punkte abgegeben. Das war beim 22:22 gegen Braunschweig und beim etwas überraschenden 30:32 gegen Barsinghausen. In den vergangenen Wochen präsentierte sich die Truppe etwas launisch. Einem 29:26 über Rosdorf folgte eine Woche später eine 25:31-Pleite bei Kellerkind Eintracht Hildesheim II. Dass das aber wohl nur ein Ausrutscher war untermauert der jüngste 31:20-Erfolg bei der HSG Schaumburg-Nord.

Alle fit, außer Effler

„Ich hoffe, dass Jan-Niklas Falkenhain und Jannes Meyer einen guten Tag erwischen und Paul-Marten Seekamp und Tim Gerstmann ein wenig entlasten können“, beschreibt Barnkothe das Szenario für den Angriff. Defensiv hat er seinen Mannen eingebläut, Torben Höltje und Oliver Glatz nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Personell können die Gäste aus dem Vollen schöpfen. Außer Kai Effler (Kreuzband) sind alle an Bord. Doch auch der VfL ist gerüstet. „Alle Spieler sind fit. Northeim neigt dazu, auswärts zu schwächeln. Diese Chance wollen wir nutzen“, heißt es aus der Rattenfängerstadt. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.