Handball-Oberliga Männer: Northeim tritt Samstagabend in Vorsfelde an

Mit einem Ohr in Rosdorf

Sönke Henniges

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC werden erneut mit nur kleinem Kader zu ihrem nächsten Auswärtsspiel fahren können. Die Reise geht zum Tabellenelften MTV Vorsfelde, wo es am Samstag um 19.30 Uhr ernst wird.

Dann muss ein Sieg her, will das Team seinen zweiten Platz verteidigen. Gelingt das nicht, droht das Abrutschen auf Rang drei. Dafür müsste die HG Rosdorf-Grone, die bereits eine Stunde zuvor im Einsatz ist, allerdings das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Braunschweig für sich entscheiden. Sicher kein unmögliches Unterfangen, bedenkt man, dass Rosdorf daheim seit 26 Spielen unbesiegt ist. Doch egal wie das Gipfeltreffen am Siedlungsweg ausgeht, der NHC ist auf jeden Fall unmittelbar davon betroffen. Schließlich könnte bei den richtigen Ergebnissen der Vorsprung der Braunschweiger auf Northeim auch auf drei Punkte schmelzen.

„Wir werden mit einem Ohr verfolgen, wie es in Rosdorf läuft“, bekennt NHC-Trainer Carsten Barnkothe. Er weiß natürlich, dass die Rosdorfer ausgesprochen heimstark sind. Heimstark sind auch die Vorsfelder. Mit 16:24 Punkten ist die Mannschaft aktuell Elfter. Nach der Serie werden dem Vorjahres-Vizemeister jedoch acht Punkte abgezogen, da er sein Aufstiegsrecht nicht wahrgenommen hat. Und dann sieht es schon ganz anders um den MTV aus: So fehlen nämlich bereits sieben Punkte bis zum rettenden Ufer.

Der NHC muss ohne Kai Effler, Dennis Friedrichs und Sönke Henniges antreten. Außerdem ist Jan-Niklas Falkenhain immer noch angeschlagen. Ersatzspieler aus der Reserve kann Barnkothe ebenfalls nicht einplanen, da diese zeitgleich im Einsatz ist.

Dennoch hat auch der jüngste 24:23-Sieg gegen Schaumburg in Vorsfelde Eindruck hinterlassen. MTV-Trainer Jürgen Thiele erwartet ein „hammerhartes Spiel“. Er kann am Samstagabend bis auf einen Spieler seine Bestbesetzung aufs Feld schicken. (zhp) Archivfoto: zje/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.