Handball-Oberliga-Männer: Rosdorf siegt 32:27

Endlich ist Trainer Weiss mal zufrieden

Mathis Ruck

Lehrte. Nicht nur gewonnen, sondern endlich auch mal den Trainer richtig zufrieden gestellt – das war das Fazit des 32:27 (18:12)-Auswärtssiegs der Oberliga-Handballer von der HG Rosdorf-Grone beim lehrter SV. „Das war ein überragendes Spiel von uns“, lobte Weiss, der sonst meistens sehr kritisch mit der Leistung seiner Mannschaft umgeht, geradezu überschwänglich den Auftritt bei einem „richtig starken Gegner“. Völlig ungewohnte Töne des HG-Coaches!

„Wir haben etwas ausprobiert und das hat geklappt“, meinte Weiss, der vor dem Nachhol-Derby am Mittwoch gegen Münden (20 Uhr) eine 4-2-Deckung erfolgreich testete. Positiv bemerkbar machte sich vor allem auch das Comeback von Konstantin König nach überstandener Lungenentzündung mit sechs Treffern. „Er hat zusammen mit Mathis Ruck Verantwortung übernommen“, attestierte ihm Weiss einen starken Auftritt.

Zu Beginn war es eng, nach der 7:5-Führung lag die HG aber 10:6 vorn. Den Pausenvorsprung (18:12) baute sie auf 23:15 aus, ehe sich eine schwache Phase einschlich und Lehrte auf 22:24 verkürzen konnte. „Insgesamt haben wir aber 40 Minuten lang eine überragende Deckung gespielt“, beschrieb Weiss die Partie. Mit einem Sieg gegen Münden kann Rosdorf jetzt Nienburg von Platz zwei verdrängen und bis auf einen Zähler auf Spitzenreiter Vorsfelde aufschließen, der in Dingelbe mit 24:31 verlor.

HG-Tore: Ruck 11/4, Krebs 7, König 6, Müller 4, Frölich 2, Bruns 1, Kupzog 1. (haz/gsd) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.