Handball-Oberliga Männer: Der Northeimer HC hat am Sonntag ab 17 Uhr den MTV Soltau zu Gast

Erst gewinnen, dann Pfingstparty feiern

Sonntag geht es wieder rund: Der Northeimer HC mit Dennis Friedrichs trifft daheim auf das Team aus Soltau. Archivfoto: zhp

Northeim. Im vorletzten Heimspiel der Saison empfangen die Oberliga-Handballer des Northeimer HC am Pfingstsonntag ab 17 Uhr in der Schuhwallhalle den MTV Soltau.

Die Northeimer als souveräne Zweite müssen sich gegen den 13. der Tabelle, der sich seiner Abstiegssorgen noch nicht ganz entledigt hat, die Rolle des Favoriten gefallen lassen. Doch Achtung: Soltau hat den Northeimern im Hinspiel beim 28:28 einen Punkt abgerungen. Erst am vergangenen Wochenende wurde zudem Schaumburg-Nord mit 33:27 geschlagen, zwei Wochen zuvor ging auch Rosdorf beim MTV leer aus (28:30).

Daheim läuft es also bei Soltau, auswärts ist das Team aber eigentlich nur ein Punktelieferant. Das erste Saisonspiel in der Fremde gewann das Team in Barsinghausen noch mit 33:32, kassierte seitdem aber in der Tat 13 (!) Auswärtsniederlagen am Stück.

Dass diese Serie nicht ausgerechnet am Schuhwall reißt, haben sich die Gastgeber fest vorgenommen. Denn ihr Motto lautet am Sonntag: erst gewinnen, dann feiern! Nach dem Spiel lädt der NHC zu seiner ersten Pfingstparty, bei der es Freibier und Bratwurst gibt.

Trainer Carsten Barnkothe freut sich, dass Kai Kühn, der eigentlich in die 2. Mannschaft zurückgegangen war, mal wieder in der Oberliga aufläuft. „Kai gibt nicht nur Stabilität in der Deckung, sondern sorgt auch am Kreis für Varianten.“ Mit einem Sieg gegen Soltau wäre dem NHC der zweite Platz von Nachbar Rosdorf fast nicht mehr streitig zu machen. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.