Erster Neuzugang: Klocke zurück zur TG Münden

Alexander Klocke. Foto: nh

Hann. Münden. Der Trainer für die kommende Saison steht noch nicht fest, genauso wie sie Spielklasse. Trotzdem hat Handball-Oberligist TG Münden nun für Fakten gesorgt.

Neun Spieltage vor dem Saisonende hat der Tabellenvorletzte zahlreiche Personalentscheidungen im Hinblick auf die neue Spielzeit getroffen. Der erste Neuzugang ein Rückkehrer: Alexander Klocke.

Wie der Verein auf seiner Homepage mitteilte, wird der gebürtige Mündener nach einem Jahr bei Eintracht Baunatal nach Südniedersachsen zurückkehren. Außerdem veröffentlichte die TG, dass Kreisläufer Georg Mendisch und Linksaußen Julius Hohmann die TG verlassen werden. In Bezug auf ihre Nachfolge sei der Verein im Gespräch mit mehreren Spielern.

Alle anderen Feldspieler der Oberligamannschaft werden laut TG weiter das Mündener Trikot tragen. Also auch Rückraum-Ass Christian Grambow, der die Torjägerliste der Liga anführt und angeblich mehrere Angebote anderer Vereine vorliegen hatte. Über den Posten des zweiten Torhüters soll in den nächsten Wochen entschieden werden. (mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.