Mittelmann kommt von Eintracht Baunatal / Heimspiel in Gimte

Ex-Duderstädter Brand zur TG

Justin Brand

Hann. Münden. Jann Rentsch ist derzeit nicht nur als Kapitän der Oberliga Handballer auf dem Spielfeld gefordert. Abseits davon ist er als Teammanager mit der Planung der neuen Saison betraut. 

In dieser Funktion konnte er am Samstag nach Rückkehrer Alexander Klocke den zweiten Neuzugang bekanntgeben: Justin Brand. Der 21-Jährige Ex-Duderstädter steht derzeit im Drittligateam von Eintracht Baunatal. Nachdem die TG schon im vergangenen Sommer Interesse an dem Rückraumspieler bekundet hatte, ließ Jann Rentsch nicht locker und konnte Brand nun für Münden gewinnen. „Er hat sich in Baunatal weiter entwickelt, und er ist für uns ein weiterer Baustein in unserem Konzept, mit Spielern aus der Region antreten zu wollen“, so Rentsch. Jetzt suche die TG noch einen Linkshänder für den rechten Rückraum und einen Kreisläufer, da Georg Mendisch ja aufhört.

Mit Blick auf die neue Saison erklärte Rentsch, dass die Heimspiele bis zum 1. November in der Gimter Sporthalle ausgetragen würden. Basis für diese Entscheidung sei gewesen, dass die TG ihre Werbung dauerhaft an den Hallenwänden hängen lassen dürfe. Das ergaben Gespräche mit dem Betreiber der Halle, dem Landkreis Göttingen. Die Gymnasiumshalle wird ab dem 1. Juni umfassend saniert. Unter anderem gibt es ein neues Dach. (mbr) Foto: Fischer/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.