Verletzungspech vor dem Saisonstart

TG Münden muss gegen Braunschweig auf Backs und Bolse verzichten

+
Seine Wurfkraft wird fehlen: Nico Backs (rechts).

Hann. Münden. Das Verletzungspech bleibt Handball-Oberligist TG Münden treu: Vor dem Saisonauftakt am Samstag in eigener Halle gegen den MTV Braunschweig II (Anwurf: 19.15 Uhr, Gymnasium) fallen gleich zwei Akteure zusätzlich aus.

„Das kann man fast nur mit einer guten Portion Galgenhumor ertragen“, meint Trainer Matthias Linke. Schon vor der vergangenen Saison hatte die TG großes Pech gehabt, musste auf mehrere Spieler aufgrund langwieriger Verletzungen verzichten. In der Vorbereitung auf die aktuelle  Serie schien die Mannschaft mehr Glück zu haben. Lediglich der am Knie operierte Jens Wiegräfe konnte nicht eingreifen.

Doch am vergangenen Sonntag holte die TG das Verletzungspech wieder ein: Beim Pokalturnier in Duderstadt erwischte es Spielmacher Nico Backs und Niklas Bolse. Backs blieb bei einem Angriff mit dem Daumen in einem gegnerischen Trikot hängen und verletzte sich relativ schwer. Das ergaben die mittlerweile erfolgten Untersuchungen. „Das kann jetzt längere Zeit dauern“, sagte Linke. „Und  ausgerechnet bei Nico, der in der neuen Saison unser Dreh- und Angelpunkt im Rückraum werden sollte!“ Niklas Bolse knickte im Knöchel um. Er könnte schneller wieder zur Verfügung stehen, war aber am Mittwoch noch mit Gehhilfen unterwegs. Alles in allem keine guten Voraussetzungen für den Auftakt gegen Aufsteiger MTV Braunschweig II.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.