Handball-Oberliga: Sieg im ersten Testspiel

Harter Saisonstart für das Burgenteam

Alles hört auf mein Kommando! Trainer Dietmar Böning-Grebe bereitet seine HSG Plesse-Hardenberg auf die kommende Spielzeit in der Oberliga vor. Archivfoto: zje/nh

Bovenden. Mit einem 34:25 (19:13)-Sieg über den hessischen Oberliga-Aufsteiger TSV Vellmar gelang am Freitag dem Oberliga-Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg der Einstieg in die Saisonvorbereitung. Als Torschützen zeichneten sich aus: die beiden Neuzugänge vom Northeimer HC Jan-Niklas Falkenhain (5) und Hauke Lapschies (4) sowie Eike Gloth (4), Marvin Grobe (4), Malte Jetzke (4), Sebastian Herrig (3), der A-Jugendliche Rune Seifert (3), Jonas Smidt (2), Andre Regenthal (2), Bastian Endler, Jens Glapka und Thomas Reimann.

HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe wollte allerdings diesen „ersten Eindruck nicht überbewerten“. Schließlich starte man in der kommenden Spielzeit in einer Klasse, „an deren etwas härtere Gangart wir uns erst noch gewöhnen müssen“. Und dass das Not tun könnte, deutete in der vorigen Saison der einzige Pflichtspielvergleich mit einem Oberligisten an: Der spätere Oberliga-Absteiger SV Alfeld wurde im November – nicht zuletzt aufgrund seines körperbetonten Spieles – zur Pokal-Endstation.

Starke Gegner zum Üben

Um seine Mannschaft auf die höheren Anforderungen in der Oberliga vorzubereiten, hat Böning-Grebe einen anspruchsvollen Testkatalog zusammengestellt: Zum Monatsende geht es zum Drittligisten Eintracht Baunatal (Samstag, 30. Juli, 18 Uhr) und zum Verbandsligisten HSG Rhumetal (Sonntag, 31. Juli, 15 Uhr in Katlenburg).

Es folgen: der hessische Landesligist TSG Dittershausen (Freitag, 5. August, 19 Uhr in Nörten; mit ihm kehrt Trainer Arturs Mykolaiczyk in die alte Umgebung zurück), der Verbandsliga-Aufsteiger MTV Braunschweig II (Samstag, 6. August, 18.30 Uhr in Bovenden), der von Jens Wilfer trainierte Landesligist HSG OHA (Sonntag, 7. August, 15 Uhr in Bovenden) sowie – nach diesem Härtetest mit drei Spielen in drei Tagen – der Drittligist MTV Braunschweig (Samstag, 13. August, 18 Uhr in Braunschweig), das „Rückspiel“ gegen Vellmar (Sonntag, 14. August, 16 Uhr in Bovenden), der Drittligist TS Großburgwedel (auswärts am Freitag, 19. August, um 19 Uhr) und – als Generalprobe für die am 27. August beginnende Serie – das „Rückspiel-Derby“ gegen die HSG Rhumetal (Sonntag, 21. August, um 15 Uhr, in Nörten).

Fünf Spiele, viermal auswärts

Der Saisonstart wird hart: Nur einem Heimspiel (Soltau am 3. September) stehen vier Auswärtsspiele gegenüber: Lehrte (27. August), Großenheidorn (10. September), Rosdorf-Grone (23. September) und Helmstedt-Büddenstedt (1. Oktober). (eko) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.