Handball-Oberliga Männer: Die HSG Plesse trifft Sonntag auf den MTV Soltau

Heimpremiere in Nörten

Klare Worte: Trainer Dietmar Böning-Grebe fordert von seinen Jungs am Sonntag einen Heimsieg gegen den auswärtsschwachen MTV Soltau. Archivfoto: zje

Nörten / Bovenden. Zu ihrem ersten Oberliga-Heimspiel erwarten die Handballer der HSG Plesse-Hardenberg am Sonntag ab 17 Uhr in Nörten den MTV Soltau.

Die HSG startete vergangenes Wochenende mit einer 27:32-Niederlage in Lehrte in die Saison, der MTV mit einem 28:27-Heimsieg über Rosdorf.

Dieser Erfolg über den Vorjahresdritten aus Göttingen ist nicht untypisch für die Soltauer. Das in ihrer Halle strikt eingehaltene Haftmittelverbot dürfte einer, wenn nicht sogar der wesentlichste Grund für das auffallende Ungleichgewicht zwischen den MTV-Bilanzen daheim und auswärts sein. In der Spielzeit 15/16 holte das Team daheim (also ohne Kleber) aus 16 Spielen elf Siege und zwei Unentschieden (24:8 Punkte). Auswärts dagegen setzte es in 16 Spielen satte 15 Niederlagen.

Reimann ist wieder da

Plesses Trainer Dietmar Böning-Grebe geht am Sonntag die Aufgabe in Nörten mit vorsichtigem Optimismus an. Vorsichtig deshalb, weil mit Christian Brand, Sebastian Herrig und Malte Jetzke gleich drei Stammspieler fehlen werden. Optimistisch, weil er Soltau vor allem aufgrund der MTV-Auswärtsschwäche in die Kategorie jener Mannschaften einstuft, „die wir zuhause schlagen müssen, wenn wir die Klasse halten wollen“. Und wie der Gast zu schlagen ist, davon hat der Trainer auch schon eine Vorstellung. „In der Abwehr müssen wir deutlich konzentrierter spielen. Noch einmal 18 Gegentore in nur 30 Minuten wie in der ersten Halbzeit in Lehrte können wir uns einfach nicht leisten.“

Für die Offensive schwebt Böning-Grebe mehr Geduld vor. Seine Spieler, die meilenweit entfernt seien vom passiven Spiel, schlössen zu oft zu früh ab. Eines der Ziele in den Trainingseinheiten dieser Woche sei gewesen, das Zusammenspiel des derzeit verfügbaren Kaders zu verfeinern und es zu üben, die Angriffe auszuspielen. Wieder mit von der Partie ist am Sonntag Thomas Reimann. (zdz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.