Handball-Oberliga der Männer: Northeim tritt am Samstagabend bei der HSG Nienburg an

Heißer Ritt beim amtierenden Meister

Kai Effler

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC müssen in ihrem vorletzten Spiel der Hinrunde am Samstag ab 19.30 Uhr beim amtierenden Meister HSG Nienburg antreten. Mit einem Sieg wollen die Gäste am derzeit mit drei Punkten Vorsprung führenden Spitzenreiter MTV Braunschweig dran bleiben.

Der NHC wird sich bei den heimstarken Nienburgern, die bislang in der heimischen Meerbachhalle nur ihr erstes Heimspiel der Saison mit 28:32 gegen den MTV Großenheidorn verloren haben, auf einen heißen Ritt einstellen müssen. „Wir müssen gegen den starken Rückraum Nienburgs sehr gut in der Deckung arbeiten, wenn wir gewinnen wollen“, fordert Trainer Carsten Barnkothe.

Kein Wunder: Auch wenn Nienburg mit 19:9 Punkten auf Rang fünf drei Zähler und Plätze hinter dem NHC rangiert, torgefährlich sind die Gastgeber an der Weser allemal. Mit 421 Treffern haben sie nur zehn weniger als Northeim erzielt. Gerade vor den heimischen Fans klingelt es oft. Gegen Soltau (39:32) und Hildesheim II (38:25) kratzte die Truppe sogar an der 40er Marke.

Die Barnkothe-Sieben wird am Samstag nahezu vollzählig sein. Auch Kai Effler wird wieder zur Verfügung stehen. Sein Sturz im Training auf den Hinterkopf hat sich als nicht so schwerwiegend herausgestellt wie zunächst befürchtet. „Kai hat schon wieder trainiert“, freut sich der Trainer. Auch Jan-Niklas Falkenhain ist ebenso an Bord wie der zuvor erkrankte Jannes Meyer.

Mit dem nun wieder komplett vorhandenen Rückraum sollte der NHC an die Leistungen in der Pokalrunde am vergangenen Wochenende anknüpfen können. In Vinnhorst qualifizierte sich Northeim für das Final-Four am ersten April-Wochenende. „Wir haben uns inzwischen um die Ausrichtung dieses Turniers beworben“, sagt der Trainer. (zhp) Archivfoto: zje/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.