Aus Torhüter-Duo wird  ein Trio

Hüsken von HSG Fuldatal zur TG Münden

+
Ist für die HSG Fuldatal/Wolfsanger ein wichtiger Rückhalt: Rene Hüsken wechselt im Sommer nach Münden.

Fuldatal/Münden – Der künftige Handball-Verbandsligist TG Münden wird in der kommenden Saison auf einen weiteren  Torhüter zurückgreifen können: Vom  Landesligazweiten HSG Fuldatal-Wolfsanger kommt René Hüsken in die Gymnasiumshalle.

Der 37-Jährige spielte einst viele Jahre im Altkreis Münden für den HSC Landwehrhagen. Nun hört er – genauso wie der ehemalige HSC-Trainer Hazim Prezic – bei den Fuldatalern auf. Dort übernehmen, wie bereits berichtet, Frank und Jendrik Janotta in der kommenden Serie die Trainerposten.

„Es war für uns zwar sportlich eine überaus erfolgreiche Saison“, sagt Hüsken, der verheiratet ist und in der Leitung eines Pflegedienstes arbeitet, „aber es gab auch Dinge, die nicht optimal gelaufen sind. Für die TG Münden hat nach meiner Ansicht das Konzept gesprochen, mit jungen Spielern wieder etwas aufbauen zu wollen und in der Verbandsliga eine gute Rolle zu spielen.“

TG-Trainer Matthias Linke geht davon aus, dass auch andere Torhüter im Verein von Hüskens Erfahrung profitieren können. „Außerdem passt er als aufgeschlossener Typ sehr gut in unsere Mannschaft“, so Linke. Die TG wolle sich insgesamt breiter aufstellen. Auf der Torhüterposition werde genauso mit einer Dreifachbesetzung geplant wie auf den Feldspielerpositionen. „Unser Ziel ist es, dass wir aus dem Vollen schöpfen können und wir nicht mehr wie aktuell dazu gezwungen sind, nach einigen Verletzungen nur noch neun Spieler einsetzen zu können“, so Linke weiter.

Und wie sieht sonst die Mündener Planung aus? Zweiter Neuzugang ist bislang der 20-jährige Moringer Landesliga-Akteur Maurice Bode. Zahlreiche aktuelle Spieler haben für eine weitere Saison zugesagt. Matthias Linke sind noch keine Abgänge bekannt. Mit Torjäger Christian Grambow sei zwar gesprochen worden, doch Linke geht davon aus, dass er nun – mit einem Jahr Verzögerung – tatsächlich die Handballschuhe an den Nagel hängen wird. Der eigentlich als Spieler eingeplante Co-Trainer Jens Wiegräfe, der für die komplette Saison aufgrund einer Knieverletzung ausgefallen war, hat vorsichtig mit dem Training begonnen. Ab Juli soll er wieder unter Volllast die Saisonvorbereitung in Angriff nehmen.

Am Wochenende ist die TG in der Oberliga übrigens spielfrei. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.