Handball-Oberliga Männer: Deutliches 24:34

TV Jahn chancenlos in Hildesheim

Matthias

Hildesheim. Der TV Jahn Duderstadt geht mit einer deftigen 24:34 (13:20)-Niederlage bei der Zweitliga-Reserve von Eintracht Hildesheim in die Winter der Handball-Oberliga Niedersachsen.

„Diese Niederlage sehe ich jetzt nicht so ganz dramatisch“, meinte Jahn-Teammanager Ekkehard Loest. Er hoffe jetzt, dass nach der Winterpause Mark Tetzlaff (Viruserkrankung) und Justin Brandt (Fingerbruch) wieder ins Team zurückkehren.

In Hildesheim konnten die Gäste noch bis zum 7:7 mithalten. Dann aaber zogen die Gastgeber, bei denen vier Spieler aus der Zweitliga-Mannschaft mitwirkten, auf 10:7 davon. „Damit war das Spiel im Grunde gegen uns gelaufen“, analysierte Loest, dessen Team zur Pause mit sieben Toren schon fast aussichtslos ins Hintertreffen geraten war.

Auch nach der Pause konnten die Jahner nicht gegenhalten. Vielmehr bauten die Eintrachtler ihren Vorsprung bis zum Schlusspfiff auf zehn Treffer aus. „Vier Punkte hätten wir bisher mehr auf unserem Konto haben können“, blickte Loest zurück.

TV Jahn: Wedemeyer, Gebhardt – Naß 3, Swoboda 2, Loest 3, B. Kreitz 1, Möller, F. Kreitz 2, V. Grolig 2, N. Grolig 1, Heim 9/2, Kornrumpf 1. (wg/gsd) Foto: zje-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.