Handball-Oberliga Männer: 28:30 

TV Jahn steckt bittere Heimniederlage gegen Helmstedt-Büddenstedt ein

Justin Brand
+
Justin Brand

Duderstadt. Eine bittere Heimniederlage steckte der TV Jahn Duderstadt in der Handball-Oberliga der Männer beim 28:30 (14:15) gegen die Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt ein.

Es war die 17. im 22. Spiel. Der Abstand und Rückstand zum wahrscheinlich rettenden zwölften Platz, den die TG Münden derzeit einnimmt, ist damit mit drei Zählern gleich geblieben.

Die Jahner führten in der ersten Hälfte zu Beginn durch den elffachen Torschützen Justin Brand, Nikolas Grolig und Deni Skopic. Danach übernahm Helmstedt, doch die Jahner hielten beim 10:10 und 13:13 dagegen. Zur Pause betrug die Gästeführung nur ein Tor.

Zeitweise sogar eine kleine Führung

Durch Brands siebtes Tor drehten die Duderstädter das Match sogar wieder und lagen 16:15 vorn. Doch es sollte die letzte Führung sein. Denn nach der Pause kam Helmstedts Tim Bolecke in Torlaune und erzielte sieben seiner insgesamt elf Treffer nach dem Wechsel. Beim 26:26 konnte Jahn dank enormen Einsatzes nochmals ausgleichen. Fritsch verkürzte 28 Sekunden vor Schluss auf 28:29, doch es reichte nicht mehr, der TV Jahn blieb ohne Lohn.

TV Jahn: Klocke, Zwengel - N. Grolig 5, Mittelstädt, Möller, Skopic 4, Winkler, Strube, Brand 11/5, Fritsch 7, Salam 1. (gsd) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.