Handball-Oberliga Männer: Duderstadt 26:33

Jahns Kornrumpf mit Notarzt in Klinik

Alexander Kornrumpf

Soltau. Das letzte Spiel des TV Jahn Duderstadt in der Handball-Oberliga stand unter keinem guten Stern. Alexander Kornrumpf musste bei der 26:33 (12:19)-Niederlage beim MTV Soltau mit dem Notarzt ins Krankenhaus, berichtete der scheidende Duderstädter Teammanager Ekki Loest. „Gottseidank ist es aber wohl nur eine Kieferprellung und kein Kieferbruch“, meinte er auf der Rückfahrt von Jahns Viertliga-Abschied.

Seit vergangenem Freitag ist er denn auch endgültig besiegelt. Loest zog die Meldung für die kommende Oberliga-Saison zurück, wodurch die Eichsfelder als erster Absteiger in die Verbandsliga feststehen. „Ich habe mich jetzt mit dem Gedanken abgefunden, aber Wehmut ist schon dabei“, meinte Loest. „Ich bin aber etwas verärgert, denn kein anderer hat den Mut, etwas in die Hand zu nehmen.“ Er freue sich aber zumindest, dass Ex-Kreisläufer Nerijus Kesilis Verantwortung übernehme, für die nahe Zukunft etwas zu bewirken.

In Soltau fingen die Jahner nochmal gut an und gingen 4:1 in Front. Doch danach übernahmen die Soltauer die Partie und zogen in der Folge auf 8:4 davon. Da war Jahns Alexander Kornrumpf schon auf dem Weg in die Klinik. Loest: „Wir haben dann viele klare Chancen vergeben, die Soltauer kamen besser ins Spiel.“ Kurz vor der Pause kassierte Jahn zwei weitere Gegentore in Unterzahl.

Nach dem Wechsel baute der MTV seinen Vorsprung auf zehn Tore aus, Jahn konnte nur noch etwas verkürzen. Die Duderstädter kämpften, doch am ende fehlte einmal mehr die Kraft. Noch geheim bleibt weiter Trainer Christian Caillats neuer Klub.

TV Jahn: Wedemeyer - N. Grolig, Bj. Kreitz 9, M. Loest 3, Kornrumpf 1, F. Kreitz 2, Swoboda 1, Möller 3, Heim 4/1, V. Grolig 3. (haz/gsd) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.