Handball-Oberliga Männer: Rosdorf-Grone gewinnt 23:22

Keine Derbypunkte für den Northeimer HC

Am Boden zerstört: Nach dem Schlusspfiff war nicht nur Northeims Torhüter Marcel Armgart anzusehen, wie unzufrieden er mit dem Ausgang des Derbys gegen Rosdorf war. Fotos: zhp

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC haben das Südniedersachsen-Derby vor 500 Zuschauern in der Schuhwalhalle in der vorletzten Sekunde gegen die HG Rosdorf-Grone mit 22:23 (11:11) verloren.

Damit rückte der Nachbar in der Tabelle bis auf einen Zähler an den NHC heran. Zweiter Gewinner des Abends war Tabellenführer MTV Braunschweig, der nun fünf Punkte Vorsprung auf seinen ersten Verfolger hat.

Das Tor, welches zur Northeimer Niederlage führte, erzielte der für die HG spielende Moringer Maximilian Zech mit einem Freiwurf. „Ich hatte einfach Glück“, kommentierte er hinterher trocken.

Obwohl die Schlusssirene noch nicht ertönt war, stürmte die Rosdorfer Bank sofort jubelnd das Spielfeld und feierte den Derbysieg, während die NHC-Spieler sichtlich geknickt um Fassung rangen.

„Ich muss meiner Mannschaft ein ganz dickes Kompliment machen. Sie hat in der Deckung alles aus sich herausgeholt, was herauszuholen war“, versuchte Northeims Trainer Carsten Barnkothe das Positive zu sehen. „Am Ende fehlte uns die Kraft.“ Der Coach der Gäste, Gernot Weiss, feierte den Sieg: „Wir haben gut gekämpft und hoch verdient gewonnen.“

Die Zuschauer sahen von Beginn an ein hartes, kampfbetontes Spiel mit den typischen Begleiterscheinungen eines Derbys: Nervosität und das unbedingte Ringen um jeden Ball. Northeim ging 6:2 in Führung (12.). Die Gäste ließen sich jedoch nicht beeindrucken und glichen zum 6:6 (19.) aus. Von da an ging es auf Augenhöhe weiter. Mit seinem Tor zum 11:11 rettete Jan-Niklas Falkenhain dem NHC den ausgeglichenen Pausenstand. In der zweiten Halbzeit blieb es bei diesem Spielverlauf, ehe die Schlusssekunden das Duell zugunsten Rosdorfs entschieden.

NHC: Armgart, Pförtner, Gobrecht - Meyer 1, Friedrichs 1, Schnitt 1, Lapschies 1, Lange 2, Seekamp 4, Gerstmann 4, Falkenhain 5/2, Dewald, Stöpler 3, Henniges.

HG: Krüger, Ziegler - Ruck 3, Osei-Bonsu, Zech 2, Brandes 4, Krebs 8/4, Menn 1, Naß, Avram 1, Bonhoff 1, Frölich 2, Bruns 1, Warnecke, (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.