Handball: Northeim gewinnt Test gegen Münden

Kleber macht Sorgen

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimers HC haben ein weiteres Testspiel in der Schuhwallhalle am Freitagabend gegen die in die Verbandsliga abgestiegene TG Münden sicher mit 24:17 (10:8) gewonnen.

„Wir haben mit einem neuen Kleber gespielt, mit dem die Jungs es schwer hatten, den Ball zu kontrollieren“, sagte Trainer Carsten Barnkothe nach dem Spiel. „Wir müssen jetzt andere Möglichkeiten ausprobieren.“ Erforderlich ist ein neues Haftmittel, um die Reinigung der Halle zu erleichtern.

Beim NHC machte sich das Fehlen von Tim Gerstmann und Jannes Meyer (beide verletzt) sowie Paul-Marten Seekamp (Urlaub) bemerkbar. Einen guten Eindruck hinterließen jedoch Sören Lange, Christian Stöpler und Neuzugang Jannes Haberecht, die jeweils sechs Tore beisteuerten.

Die Frauen des NHC kehrten mit einer 21:24-Niederlage vom Test beim hessischen Oberligisten TSV Böddiger zurück. „Wir hatten noch zu viele Abstimmungsprobleme“, resümierte Co-Trainer Kai Strupeit. Zwar kam sein Team im Laufe der Begegnung immer besser in die Gänge, es reichte aber nicht, um die Gastgeberinnen ernsthaft in Gefahr zu bringen. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.