Handball-Oberligist in Barsinghausen

Nach Saisonsieg angeschlagen: Kränkelnde Spieler im TG-Kader

Markus Piszczan

Hann. Münden. Der erste Saisonsieg ist bei Handball-Oberligist TG Münden unter Dach und Fach. Da böte sich eigentlich an, den neu gewonnenen Schwung zu nutzen und im anstehenden Gastspiel beim HV Barsinghausen (So., 17 Uhr) ebenfalls einen Erfolg anzustreben. Doch die Chancen dafür stehen nicht gerade gut, denn mehrere Spieler sind angeschlagen oder fehlen.

Wichtigste Personalie ist Torjäger Christian Grambow, der einen schon lange geplanten, einwöchigen Urlaub angetreten hat. Zudem konnte das Training nicht wie gewohnt durchgezogen werden. „50 Prozent der Spieler kränkeln, weshalb wir auch das Training am Mittwoch haben ausfallen lassen“, berichtet Trainer Markus Piszczan. Unter anderem fehlten beide Torhüter. „Da hätte es keinen Sinn gemacht, zu trainieren und es war besser, dass sich die Jungs etwas erholen können“, so Piszczan weiter.

Barsinghausen konnte sein Glück am vergangenen Wochenende kaum fassen. Mit einer kaum für möglich gehaltenen Leistung entzauberte der Tabellenneunte den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer MTV Braunschweig (33:32). Ansonsten ist die bisherige Heimbilanz durchwachsen: Nur zwei Siegen stehen fünf Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. (mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.