Krebs führt HG Rosdorf-Grone zum fünften Sieg

Marlon Krebs

Soltau. Die HG Rosdorf-Grone ist momentan nicht zu stoppen! Mit dem 31:24 (12:13) beim MTV Soltau feierte das Team von Trainer Gernot Weiss bereits seinen fünften Sieg in Serie. Herausragender Spieler war dabei Marlon Krebs mit neun Treffern.

„Eigentlich mache ich das ja nie, einen Spieler herauszuheben“, wehrte Weiss ab. „Doch Krebs hat Verantwortung übernommen und gute Akzente gesetzt“, meinte der Rosdorfer Coach, der eine durchwachsene erste Hälfte sah, dann aber eine umso bessere zweite. Vor der Pause war es eine Achterbahnfahrt. Die HGer führten 5:3, lagen dann 6:8 hinten, um dann wieder 10:9 vorne zu sein. Nach 30 Minuten stand ein Rückstand auf der Anzeigetafel.

Nach Wiederbeginn setzte die HG dann die Pausenansprache des Trainers um. Weiss: „Wir standen hinten besser und haben das Spiel über unsere gute Abwehr gewonnen.“ Nach dem 16:16 zog Rosdorf weg und ließ sich auf dem Weg zum fünften Erfolg hintereinander nicht mehr aufhalten. Linksaußen Frölich gewährte Weiss eine Pause.

HG: Krüger, Döscher - Krebs 9, Brandes 3/3, Bohnhoff, Kupzog 3, Ruck, Molzahn, Müller 3, Herthum 2, Quanz 2, König 3, Osei-Bonsu 2, Bruns 1, Heske 3. (haz/gsd) 2 Fotos: zje/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.