Krebs-Show: 14 Tore bei 36:25-Sieg

Marlon Krebs

Schellerten. Oberligist HG Rosdorf-Grone hat den bereits dritten Auswärtssieg geschafft. Bei der SG Börde Handball in Schellerten gewann das Team von Trainer Gernot Weiss mit 36:25 (18:13). Marlon Krebs warf dabei gleich 14 Tore!

Die HG begann sehr konzentriert, führte 1:0 und baute ihre Führung nach dem einzigen Ausgleich der SG zum 1:1 kontinuierlich aus. Aus dem 4:1 wurde ein 8:3 und 10:5. Nach 20 Minuten war die SG auf 10:12 herangekommen. Doch das Weiss-Team legte nach und zog wieder auf 16:10 weg. Auch weil Marlon Krebs einen Super-Abend erwischt hatte: In der ersten Halbzeit gelangen ihm fünf Feldtore und dazu verwandelte er noch drei Siebenmeter. In der zweiten Halbzeit steuerte er weitere Treffer bei, nach 40 Minuten waren es 14.

Nach dem Wechsel wich die HG nicht von ihrer Erfolgsroute ab. Beim 25:16 war der Vorsprung auf neun Tore angewachsen. So geriet der Sieg der HGer bei ihrem vermeintlichen Angstgegner überhaupt nicht mehr in Gefahr. Co-Trainer Pietsch: „Das war einfach klasse. Wir haben super gedeckt.“

HG: Krüger, Ziegler - Ruck 2, Osei-Bonsu 2, Zech 2, Brandes 5, Quanz 1, Krebs 14/3, Menn, Bruns 1, Naß 3, Avram 5, Warnecke, Bohnhoff 1. (haz/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.