Handball-Oberliga Männer: Eintrittsgeld zurück

Kreisderby abgesagt: Schiri-Duo im Stau

Göttingen. Böse Überraschung für alle Handball-Fans der HG Rosdorf-Grone und der TG Münden am Samstagabend! Das Derby in der Handball-Oberliga musste kurzfristig abgesagt werden, weil die Schiedsrichter im Stau auf der A 7 standen.

Zwischen Bockenem und Rhüden wurde eine Brücke abgerissen, die Autobahn wurde daher voll gesperrt. Auf diese Sperrung wurde indes bereits Freitag über die Verkehrsnachrichten hingewiesen. Die Referees Gorn und Holz aus Isernhagen standen mitten in diesem Stau und konnten daher nicht rechtzeitig erscheinen. Zunächst wurde die Partie um eine Stunde von 18.30 auf 19.30 Uhr nach hinten verlegt, dann noch einmal um eine halbe Stunde auf 20 Uhr. Doch da auch diese Wartezeit nicht ausreichte, entschied man sich in Absprache mit Mündens Trainer Frank Janotta und mit Rücksicht darauf, die Zuschauer nicht noch länger warten zu lassen, das Spiel ganz abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen.

„Ich hatte noch den Vizepräsidenten Spieltechnik im HVN, Helmuth Wöbke, angerufen, der die Absage als korrekt bestätigte,“ meinte der HG-Vorsitzende Jürgen Weißke. Das Eintrittsgeld wurde den Zuschauern zurückgezahlt. (gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.