Handball-Oberliga Männer: Mit einem Heimsieg am Sonntag ist der Titel (fast) klar

NHC kurz vor dem Ziel

Saisonendspurt: Der Northeimer HC mit Paul-Marten Seekamp bestreitet am Wochenende gegen die Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt das vorletzte Heimspiel dieser Saison. Archivfoto: zhp

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC wollen Sonntag den vorletzten Schritt auf dem Weg zur Meisterschaft machen. Zu Gast in der Schuhwallhalle ist ab 17 Uhr das Team der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt.

Aktuell sind noch acht Punkte in dieser Saison zu vergeben. Sechs Zähler und 55 Tore haben die Northeimer Vorsprung auf den VfL Hameln. Da man beim NHC allerdings davon ausgeht, dass der Verfolger seine Heimaufgabe am Samstag gegen den Tabellen-13. aus Wittingen lösen dürfte, steigt am Sonntag nach der Begegnung - selbst im Falle des erhofften und eingeplanten Sieges - noch nicht die große Titel-Party.

Läuft alles wie man es vermutet, trennen den NHC und Hameln nach diesem Wochenende bei noch drei ausstehenden Partien sechs Punkte. Der letzte Schritt zur Oberliga-Meisterschaft soll dann eine Woche später (Sa. 19.30 Uhr) beim Auswärtsspiel in Nienburg gemacht werden. Richtig feiern möchte der Northeimer HC eine weitere Woche danach, wenn am Samstag, 6. Mai, das letzte Heimspiel des NHC gegen Hameln auf dem Plan steht. An diesem Tag plant der Verein seine große Saisonabschlussfeier in der Schuhwallhalle.

Ehrungen in der Halbzeit

„Wir wollen den Sack so schnell wie möglich zu machen“, sagt Trainer Carsten Barnkothe. Der Zwölfte aus Helmstedt, der in der Tabelle jenseits von Gut und Böse rangiert, sollte diesem Vorhaben eigentlich nicht im Wege stehen können. Bereits das Hinspiel endete Anfang Dezember überaus deutlich mit 28:17 für Northeim.

In der Osterpause hat der NHC die Regeneration in den Mittelpunkt gestellt. „Die Auszeit hat den Jungs angesichts der langen Saison gut getan“, hat Barnkothe beobachtet. Er kann auf seinen kompletten Kader bauen. Dabei sein wird folglich auch Paul-Marten Seekamp, der aktuell wegen seines derzeit laufenden Jura-Staatsexamens nicht am Training teilnimmt.

In der Halbzeit werden am Sonntag die bereits feststehenden Jugend-Meisterteams des NHC geehrt. „Wir haben eine erfolgreiche Saison hinter uns“, sagt Barnkothe. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.