Der letzte Auftritt vor dem Gipfeltreffen

Yannik Schlüter

Northeim. Sechs Spiele haben die Oberliga-Handballer des Northeimer HC auf ihrem Weg zur Meisterschaft noch vor sich. Doch bevor es am nächsten Freitag in Hameln das erste Mal gegen den direkten Verfolger richtig um die Wurst geht, führt der Weg des Tabellenführers erstmal zum VfL Wittingen. Dort beginnt das Duell am Samstag um 19.15 Uhr.

Der VfL, aktuell Tabellen-13., hat im Abstiegskampf am vergangenen Spieltag mit einem 30:29-Sieg in Soltau (nach 11:18-Rückstand zur Pause) zwei ganz wichtige Punkte geholt. Das dürfte mächtig Auftrieb geben. Selbst, wenn mit dem NHC ein normalerweise übermächtiger Gegner anreist.

Grundlage für Wittingens jüngsten Coup waren eine aggressive Deckung, der Einsatz von zwei Kreisläufern im Angriff und jede Menge Leidenschaft. Rezepte, auf die Trainer Christian Gades auch am Samstag zurückgreifen dürfte.

Northeim muss mit einem abgespeckten Team antreten. Torwart Marcel Armgart, Jan-Sebastian Wittwer, Kai Strupeit, Leonard Jöhnk und Philipp Güthers werden vermutlich fehlen. Trainer Carsten Barnkothe hofft, dass zumindest Marlon Krebs und Torwart Sönke Pförtner spielen können, die sich unter der Woche krank gemeldet hatten. Christian Stöpler soll deshalb von Linksaußen in den Rückraum rücken.

Im Hinspiel hatten die Northeimer mit Wittingen keinerlei Mühe. Nach 60 einseitigen Minuten stand es 35:22 für den NHC. Ein ähnliches Ergebnis würde vor dem Duell in Hameln sicher ordentlich Auftrieb geben.

Schlüter ist der ersten Neue

Bestätigt hat mittlerweile auch der Northeimer HC, dass Yannik Schlüter der erste Neuzugang für die nächste Spielzeit sein wird. Wie bereits sein aktueller Verein HSG Rhumetal mitgeteilt hatte, wird der 24-jährige Kreisläufer zum NHC wechseln. Dort soll er Jan-Sebastian Wittwer ersetzen, den es aus beruflichen und privaten Gründen nach Hannover zieht. Schlüter, der aus Berka kommt, bringt mit knapp zwei Metern Größe und 96 Kilo beste Voraussetzungen mit, um sich schnell im neuen Umfeld zurecht zu finden. (zhp) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.