TG Münden: Absteiger stellt besten Torjäger der Oberliga

Wurde trotz ständiger Manndeckung bester Torjäger der Oberliga: Christian Grambow (am Ball), hier gegen den Hamelner Andreas Gödecke. Archivbild: Brandenstein

Schellerten. In seinem vorerst letzten Spiel in der Handball-Oberliga konnte sich Absteiger TG Münden nicht mehr aufraffen und unterlag bei der SG Börde mit 30:36 (11:17).

Damit verloren die Mündener ihre letzten acht Saisonspiele. Etwas Positives gab es nur für Rückraum-Ass Christian Grambow, der sich die Torjägerkrone der Oberliga Niedersachsen sicherte.

Der Halblinke war auch am Samstagabend am treffsichersten und entschied das Duell gegen Kenny Blotor auf Seiten der SG Börde knapp für sich. Grambow erzielte letztlich 261 Saisontore. Dass so etwas einem Akteur eines Absteigers gelingt, dürfte wohl äußerst selten sein. Konkurrent Blotor wurde vor der Partie übrigens verabschiedet. Er wechselt zu Eintracht Hildesheim, während die TG auch in der Verbandsliga auf Grambow bauen kann.

Während des Spiels in Schellerten war es für die TG wieder einmal eine Mischung aus schwacher Abwehr und vielen vergebenen Chancen im Angriff, die zu der 26. Niederlage im 32. Spiel führten. „Wie so oft, war mehr drin. Gegen einen Gegner, der keineswegs überragend spielte, aber cleverer war“, bilanzierte TG-Trainer Markus Piszczan, der zusätzlich auf Jann Rentsch und Daniel Lieberknecht verzichten musste. Schon nach 15 Minuten knickte außerdem Niklas Bolse um und konnte nicht weitermachen. Auf der Bank saßen nur noch die Landesligaspieler Sebastian Toll und Johannes Oppermann. Die SG Börde sicherte sich mit dem Sieg auch den Klassenerhalt.

TG: Voß, Gerland - Grambow 10, Stajic 9, Janotta 5/1, Backs 4, Michalke 1, Prinz 1, Bolse, Oppermann, Toll. (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.