27:23 gegen HSG Baunatal – Kreisläufer Mendisch trifft am besten – Saisonstart am Samstag

TG Münden gewinnt letzten Test

Hann. Münden. Eine Woche vor dem Saisonauftakt in Soltau (Samstag, 19.15 Uhr) hat Handball-Oberligist TG Münden erneut etwas für sein Selbstvertrauen getan. Gegen den gut aufgestellten Landesligisten HSG Baunatal gewannen die Mündener ihr letztes Testspiel mit 27:23 (12:11).

„Es ist immer schön, wenn man mit einem Erfolgserlebnis in die Saison gehen kann. Es war ein guter Testspielabschluss, auch wenn es noch Luft nach oben gibt“, meinte TG-Trainer Frank Janotta.

Beide Mannschaften traten ohne ihre Stammkräfte im rechten Rückraum an. Bei den Gastgebern fiel Manuel Evora aus, im Baunataler Lager fehlte der aus Landwehrhagen gekommene Louis Feckler. Frank Janotta ließ neben Christian Grambow und seinem Sohn Jendrik im Rückraum Niklas Bolse und auch Lukas Michalke Erfahrung sammeln. Es war lange eine enge Partie. Erst nach der Pause setzte sich die TG ab (21:15). Danach wurde sogar ein höherer Vorsprung verpasst. Am heutigen Montag kann die TG übrigens zum vorerst letzten Mal in der Gymnasiumshalle trainieren. Bis Dezember sind die Hallen in Gimte und am Werraweg das neue Zuhause,

Tore: Mendisch 8/3, Michalke 5, Lieberknecht 4, Grambow 3, Janotta 3/1, Backs 2, Rentsch 1. (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.