Handball-Oberliga: Trotz Steigerung 26:30

TG Münden gibt Führung noch ab

Nienburg. „Das war eine bittere Niederlage, denn meine Mannschaft hat 56 Minuten lang einen tollen Kampf geliefert und hatte die Möglichkeit zu gewinnen.“ So lautete das Fazit von TG-Trainer Frank Janotta nach dem Handball-Oberliga-Spiel in Wittingen. Die dritte Auswärtspartie in Folge endete aus Mündener Sicht mit einer 26:30 (16:15)-Niederlage.

Frank Janotta und auch die mitgereisten Zuschauer hatten im Vergleich zu den ersten beiden Saisonspielen bei ihrer Mannschaft eine deutliche Steigerung registriert. Am Ende aber ohne zählbaren Erfolg. „In den letzten Minuten haben wir einige technische Fehler im Angriff begangen, wodurch Nienburg zu drei Kontern eingeladen wurde. Das war die Entscheidung“, berichtete der TG-Coach.

Im Spiel gegen den aktuellen Meister, der ebenfalls ohne Punkte in die Saison gestartet war, präsentierte sich Münden stets auf Augenhöhe. Und das, obwohl die Mannschaft nach Thorsten Lieberknechts Schulterblessur im Training diesmal ohne Linkshänder auskommen musste. Auch Linksaußen Julius Hohmann (Mandelentzündung) und Björn Spangenberg fehlten. Übrig blieben gerade einmal sieben Feldspieler.

Die schlugen sich aber sehr gut, führten zur Pause und konterten, nachdem sich Nienburg zwischenzeitlich die Führung geholt hatte. Das war in der 51. Minute, als die Gastgeber 24:22 vorn lagen. Nach der anschließenden Auszeit sammelte sich die TG noch einmal und erkämpfte sich beim 25:24 und wenig später beim 26:25 eine knappe Führung. Dann folgten besagte Fehler im Angriff, die der TG letztlich die erhofften Punkte nahmen. „Wir müssen einfach das Positive rausziehen“, meint Janotta und mit frischem Mut dann nach Wittingen fahren.“ TG Münden: Voß, Gerland - Grambow 8/5, Michalke 6, Mendisch 5, Bolse 3, Mendisch 2, Prinz 1, Janotta 1. (mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.