Handball-Oberliga Männer: Der NHC gewinnt das letzte Heimspiel gegen Nienburg mit 27:26

Northeim macht’s spannend

Enge Kiste: Der Northeimer HC mit Hauke Lapschies musste sich am Sonntag mächtig strecken, um die beiden Punkte gegen Nienburg in der Schuhwallhalle zu behalten. Foto: zhp

Northeim. Viel Glück und ihrem überragenden Torwart Marcel Armgart haben es die Oberliga-Handballer des Northeimer HC zu verdanken, dass sie ihr letztes Heimspiel in dieser Saison mit 27:26 (17:16) gegen Vorjahresmeister HSG Nienburg gewonnen haben.

Die rund 300 Zuschauer in der Schuhwallhalle sahen am Sonntag ein Spiel, in dem der NHC beim 24:19 (45.) wie der sichere Sieger aussah. Doch die Nienburger gaben nicht auf und glichen zum 25:25 (54.) aus. Dann kam der große Moment von Marcel Armgart. Er parierte in der 56. Minute einen Siebenmeter von Sebastian Nülle und verhinderte so die Führung der Gäste.

Die Halle jubelte eine Minute später erneut, als der NHC durch Paul-Marten Seekamp zum 26:25 erneut in Front ging. Wiederum eine Minute später erhöhte Tim Gerstmann auf 27:25. Doch die Freude währte nur kurz. Gerstmann fing sich 53 Sekunden vor dem Abpfiff eine Zeitstrafe ein. Nienburg, nun in Überzahl, verkürzte Sekunden danach per Siebenmeter durch Frome auf 26:27. 15 Sekunden waren anschließend noch zu spielen. Doch Northeim hatte Ballbesitz und ließ sich diesen Vorteil auch nicht mehr nehmen.

Erleichterter Jubel brandete auf, als die Schlusssirene ertönte. „Die Jungs waren fertig. Am Ende haben einfach die Kräfte nicht mehr gereicht“, bilanzierte NHC-Trainer Carsten Barnkothe.

Vor dem Spiel begrüßte Hallensprecher Kevin Schiffer vor dem Publikum die Neuzugänge Jannes Haberecht (20), der von Oberliga-Absteiger Alfeld kommt, und Philipp Güthers (21) vom Landesligisten HSG Osterode. Der von der 2. Mannschaft des NHC wieder ins erste Glied rückende Kai Kühn (29) war unterdessen bei der Mannschaft, mit der er anschließend gegen Nienburg bereits auflief. Verabschiedet wurden Jan-Niklas Falkenhain, Hauke Lapschies, Dennis Friedrichs und Julius Zech.

NHC: Armgart, Pförtner, Gobrecht - Meyer 6, Friedrichs 3, Strupeit, Lapschies 2, Lange 2, Seekamp 1, K. Kühn, Gerstmann 4, Falkenhain 1, Dewald, Stöpler 8/2. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.