Northeimer HC testet gegen Nachbar Rhumetal

Im Testspiel-Doppeleinsatz: Dennis Friedrichs (am Ball) trifft mit seinem Northeimer HC am Samstag auf die HSG Rhumetal und einen Tag später auf die Sportfreunde Söhre. Archivfoto: nh

Northeim. Die Oberligateams des Northeimer HC setzen am Wochenende den Reigen der Testspiele für die neue Spielzeit fort. In der Sporthalle am Schuhwall gehen gleich fünf Begegnungen über die Bühne.

Die Männer treffen am Samstag ab 18 Uhr auf den Nachbarn von der HSG Rhumetal. Einen Tag später misst man sich mit den Sportfreunden aus Söhre. Beide Vertretungen sind aktuell in der Verbandsliga angesiedelt. „Beides sind spielstarke Aufsteiger, die gut zum jetzigen Zeitpunkt der Vorbereitung passen“, erklärt Carsten Barnkothe. Eine Woche später warten mit dem TV Neerstedt (Oberliga Nordsee) und Drittligist Burgdorf II noch schwerere Kaliber.

Die bevorstehenden Partien sind für den NHC-Coach ein weiterer Baustein im Rahmen der Vorbereitung. Vorrangiges Ziel ist die Verfeinerung der Abstimmung in der 3:3- bzw. 3:2:1-Abwehrformation. „Im Angriff wollen wir das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis verbessern.“

Nicht ganz sorgenfrei ist Barnkothe was die Personalsituation angeht. Jannes Meyer hat Schulterprobleme. Niklas Falkenhain hat die Grippe erwischt. Neuzugang Michael Dewald muss mit Leistenproblemen passen. Dafür steht Dennis Friedrichs zur Verfügung. Der Linkshänder gehört in der neuen Saison wieder fest zum Kader der Ersten.

Härtetest der Frauen

Vor einem echten Härtetest stehen die Frauen des NHC. Am Samstag gastiert Oberliga-Absteiger MTV Geismar in der Schuhwallhalle ab (Anpfiff um 15.30 Uhr). Am Sonntag folgt ein Doppeleinsatz. Zunächst geht es gegen Dransfeld (Regionsoberliga/ Anpfiff 12.30 Uhr). Ab 17.15 Uhr folgt das Spiel gegen den hessischen Oberligisten Eintracht Böddiger.

Bekanntermaßen haben die Northeimerinnen durch die Abgänge erfahrener Spielerinnen viel Qualität verloren. Die verjüngte Mannschaft steht vor einem Neuanfang. „Der Anfang wird sicher etwas holprig. Da hilft jedes Spiel“, so Carsten Barnkothe, der mit einer Gegnerschaft auf Augenhöhe rechnet. Ziel ist es, möglichst schnell eine eingespielte Formation zu formen.

Das für Samstag angesetzte Testspiel des Liga-Konkurrenten HSG Plesse gegen die HSG Zwehren entfällt. Die Hessinnen sagten die Partie am Freitag ab.

In der letzten Begegnung des Wochenendes stehen sich am Schuhwall ab 19.15 Uhr die Männerreserve des Northeimer HC und die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen aus der Regionsoberliga gegenüber. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.