Oberliga-Handballer beim Schlusslicht GW Himmelsthür erstmals ohne Grambow

TG zum Null-Punkte-Team

Will beim Schlusslicht einen Sieg mit der TGeinfahren: Jendrik Janotta. Foto: Schröter

Hann. Münden. Bis vor wenigen Tagen waren die Rollen für das nächste Spiel der TG Münden klar verteilt. Im Gastspiel beim noch immer punktlosen GW Himmelsthür wäre die TG klar favorisiert gewesen. Jetzt, nach dem Ausfall von Christian Grambow, weiß beim Handball-Oberligisten aber niemand genau, wie die Mannschaft auf diese Hiobsbotschaft reagieren wird. Anpfiff in Hildesheim (Gymnasium Jahnstraße) ist am Samstag um 16.45 Uhr.

Trainer Frank Janotta ist somit nicht zu beneiden. Schon in der vergangenen Saison hatte er nur eine Rumpftruppe zur Verfügung und auch jetzt droht die Situation bedrohlich zu werden. „Ich bin nur froh, dass wir schon zwölf Punkte auf unserem Konto haben“, sagt Janotta. „jetzt muss nach Christians Ausfall aber jeder nochmal eine Schippe drauflegen.“ Besonders wenn man die jüngste Leistung gegen den Lehrter SV als Maßstab heranzieht. Janotta beklagte dabei besonders die Menge an individuellen Fehlern und Fehlwürfen, die letztlich nichts Zählbares zuließen. „Besonders der Rückraum hat nicht funktioniert. Mit einer solchen Fehlerquote können wir auch gegen Himmelsthür nicht viel holen“, meint Janotta.

Christian Grambow kann seiner Mannschaft aufgrund einer Schulterverletzung also nur noch von der Tribüne aus die Daumen drücken. Der verhinderte Torschützenkönig meint: „Vielleicht ist es jetzt für andere Spieler sogar leichter, Verantwortung zu übernehmen. Ich würde es mir wünschen.“

Die Partie am Samstag ist für die TG das drittletzte Spiel der Hinrunde. Es folgt das Heimspiel gegen den MTV Großenheidorn, bevor erneut das Derby in Rosdorf ansteht. Die ausgefallene Begegnung wurde auf den 28. Januar terminiert (Mittwoch, 20 Uhr). Angesichts dieser beiden schweren Spiele wäre ein Sieg in Hildesheim für die Stimmung sehr förderlich. (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.