Oberliga: TG acht Minuten ohne Treffer

Lehrte/Münden. Handball-Oberligist TG Münden hat es mal wieder nicht geschafft, sich für eine insgesamt ansprechende Leistung zu belohnen. Beim Lehrter SV setzte es mit 26:31 (11:11) die nächste Niederlage.

Vor dem Seitenwechsel funktionierte noch richtig viel bei den Gästen. Doch eine Schwächephase in der Offensive unmittelbar nach der Halbzeitpause machte einen Erfolg unmöglich. Acht Minuten lang warf Münden keinen Treffer und lud die Gastgeber durch fahrige Offensivaktionen zum Torewerfen ein. Lehrte konnte vorentscheidend vom 11:11 auf 16:11 davonziehen. Auffallend bei der TG war diesmal die mangelhafte Abschlussquote von außen. Gerade einmal drei von 14 Versuchen wurden verwertet. Und wieder einmal spielte das Team zu zahm. Es kassierte lediglich eine Gelbe Karte – Abstiegskampf sieht anders aus. „Trotzdem müssen wir unsere Köpfe oben behalten und sollten jetzt einfach ruhig weiter arbeiten“, meinte Trainer Markus Piszczan. (mbr)

TG Münden: Voß, Sonne - Grambow 9/2, Michalke 5, Janotta 5, Lieberknecht 3, Rentsch 2, Oppermann, Prinz 1, Mendisch 1, Bolse, Backs.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.