Mit TG Münden Interimstrainer Piszczan auf der Bank

MarkusPiszczan

Hann. Münden. Vor dem Südniedersachsenderby der Handball-Oberliga präsentiert die TG Münden einen Interimstrainer.

Einen langfristigen Nachfolger für seinen zurückgetretenen Trainer Frank Janotta hat Handball-Oberligist TG Münden zwar noch nicht gefunden, aber zumindest eine Übergangslösung: Markus Piszczan hat als Interimstrainer zugesagt. Er wird damit am Samstagabend im Auswärtsspiel beim Northeimer HC (19.30 Uhr, Schuhwallhalle) erstmals an der Seitenlinie stehen.

Der neue Mann 

Das Adjektiv „neu“ passt eigentlich nicht. In Mündener Handballkreisen und weit darüber hinaus ist der 50-jährige Hauptkommissar, der an der Akademie in Münden als Polizeitrainer arbeitet, bestens bekannt. Vor rund 20 Jahren stieg er als Spieler mit der TG erstmals in die Regionalliga auf. Danach feierte er als Jugendtrainer in Münden und auch mit Auswahlmannschaften große Erfolge (u.a. sieben Landesmeisterschaften). Highlight war 1995 das Erreichen des Halbfinales um die Deutsche Meisterschaft. Seit elf Jahren arbeitet er im Vorstand der JSG Münden/Volkmarshausen mit, deren alleiniger Vorsitzender er seit zwei Jahren ist. „In erster Linie will ich dem Mündener Handball helfen. Vielleicht kann ich die Mannschaft ja auch wachrütteln“, sagt Markus Piszczan.

Aufgabenverteilung 

Das Training der Oberliga-Mannschaft wird von Markus Piszczan und dem Coach der Zweiten, Christian Dümer, durchgeführt. Dienstags wird mit der Landesligasieben gemeinsam trainiert, Mittwochs und Donnerstags getrennt. Piszczan wird darüberhinaus weiterhin die männliche C-Jugend der JSG Münden/Volkmarshausen trainieren, mit der er und Marco Miesch in die Oberliga aufgestiegen.

Weitere Trainersuche 

Die Suche nach einem neuen Verantwortlichen gestaltet sich zum jetzigen Saisonzeitpunkt erwartungsgemäß schwierig. Der Neue muss in den finanziellen Rahmen passen und soll die Philosophie mittragen, mit Spielern aus der Region und dem eigenen Nachwuchs zu arbeiten. Die TG hofft, bis Ende des Jahres eine langfristige Lösung auf der Trainerbank gefunden zu haben. Den Kontakt zu den Kandidaten auf der Liste, die acht Namen umfassen soll, stellt der 2. TG-Vorsitzende Reiner Schmitz her.

Das Northeim-Spiel 

Mannschaftskapitän Jann Rentsch findet klare Worte: „So emotionslos wie bei unserer Niederlage gegen Schaumburg dürfen wir uns nicht noch einmal präsentieren.“ Der Kampfgeist müsse erheblich gesteigert werden, um nicht wie in Bad Nenndorf schon zur Pause aussichtslos hinten zu liegen. Ausfallen wird erneut Kreisläufer Georg Mendisch (Dienst). Dafür steht diesmal der zweite Mann auf Linksaußen, Julius Hohmann, wieder zur Verfügung. Manuel Evora ist langzeitverletzt.

Die Lage beim Gegner 

Drittliga-Absteiger Northeimer HC liegt auf dem zweiten Tabellenplatz und musste am Sonntag einen herben Dämpfer einstecken: Das Team von Trainer Carsten Barnkothe verlor das Spitzenspiel gegen Braunschweig mit 27:29 und weist damit schon vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer auf. Torjäger Kai Effler fällt weiterhin aus. Es wird erwartet, dass die Gastgeber am Samstagabend gegen die TG mit Wut im Bauch antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.