Handball-Oberliga Männer: Northeim muss am Samstag beim MTV Soltau bestehen

NHC reist zu heimstarken Hausherren

Kai Effler

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC sind am Samstag ab 19.15 Uhr beim MTV Soltau zu Gast. Mit einem Sieg möchte der Tabellenzweite weiter an Spitzenreiter MTV Braunschweig dran bleiben, der am Sonntag seine Visitenkarte in Barsinghausen abgibt.

Gastgeber Soltau ist ausgesprochen heimstark. In der laufenden Saison hat er vor den eigenen Fans bisher erst einen einzigen Punkt beim 31:31 gegen Hameln abgegeben. Sonst gab es Siege gegen Münden, Alfeld, Wittingen und Hildesheim II. In der Fremde sieht es da schon ganz anders aus beim Tabellenelften. Nur in Barsinghausen gab es einen Erfolg. Demgegenüber stehen sechs Niederlagen - die letzte am vergangenen Samstag beim 28:36 gegen Schaumburg-Nord.

Angesichts der Heimstärke warnt Northeims Trainer Carsten Barnkothe seine Jungs. „Wir werden uns auf einen heißen Tanz einstellen müssen. Die Soltauer sind kampfstark und aggressiv.“

Personell sieht es für die Gäste recht gut aus. Kai Effler wird seine wochenlange Verletzungspause vermutlich beenden und erstmals wieder ins Geschehen eingreifen. „Damit haben wir im Rückraum wieder mehr Alternativen“, freut sich der Trainer. Nicht dabei sein wird Kreisläufer Hauke Lapschies. Er hat sich einen Bänderriss in der Schulter zugezogen. Der Coach erwartet, dass er bis Mitte Januar pausieren wird.

Keine Patte in Soltau

In die Rolle am Kreis - neben Stefan Benda - ist inzwischen Sönke Henniges geschlüpft, der zuvor im Rückraum gespielt hat. „Sönke macht dort eine sehr gute Figur“, lobt Barnkothe den gelungenen Rollenwechsel. In der Defensive wird der NHC wohl wieder auf die offensive 5:1-Variante vertrauen, die sich an den vergangenen Spieltagen bewährt hat.

Barnkothe erwartet, dass das Haftmittelverbot in der Soltauer Halle kein Problem darstellt. Schließlich mussten seine Spieler in der Schuhwallhalle vor dem Gastspiel des NHC in der 3. Liga ebenfalls ohne Patte auskommen - und taten das ziemlich erfolgreich. (zhp) Archivfoto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.