Handball-Oberliga Männer: Jahn gegen SG Börde

HG Rosdorf weiter mit Torwart-Sorgen

Mindestens vier Wochen Zwangspause: Rosdorfs Julian Krüger, der sich im Training den rechten großen Zeh brach. Foto: zje/gsd

Göttingen. In der HandballOberliga der Männer fährt die HG Rosdorf-Grone zur HSG Nienburg. Jahn Duderstadt hat im Kellerduell die SG Börde Handball zu Gast.

HSG Nienburg - HG Rosdorf-Grone (Sa., 19.30 Uhr). Der Torwart ist die halbe Miete – heißt ein altes geflügeltes Wort im Handball. Diese halbe Miete fehlt der HG Rosdorf-Grone derzeit: Schlussmann Julian Krüger hat sich im Training, als zum Aufwärmen Fußball gespielt wurde, den rechten großen Zeh gebrochen (HNA berichtete). „Ich rechne damit, dass er mindestens vier Wochen ausfällt“, sagt HG-Trainer Lennart Pietsch. Und muss dem jungen Niklas Seebode vertrauen, dem Sohn der neuen HG-Vorsitzenden Inken Seebode.

Wer als zweiter Torwart mit zum Auswärtsspiel am Samstag bei der HSG Nienburg mitfährt, ist noch offen, so Pietsch weiter. Entweder der A-Jugend-Torwart und der Schlussmann aus der zweiten Mannschaft werden es wohl sein. Auch Rechtsaußen Mathis Ruck wird aus Studiengründen in Nienburg nicht dabei sein. Da passt jetzt zumindest das Wortspiel von Pietsch ganz gut: „Es muss ein Ruck durch die Mannschaft gehen. Ich hoffe, wir haben mit der Derby-Niederlage gegen Duderstadt das tiefste Tal schon durchschritten.“ Interessant. Nienburg hat keines seiner bisher drei Heimspiele gewonnen – die HG hat aber auch keines der bisher drei Auswärtsspiele gewonnen.

TV Jahn Duderstadt - SG Börde Handball (Sa., 18 Uhr). Der Vorletzte aus dem Eichsfeld gegen den Drittletzten – das sagt schon aus, um was es in diesem Duell geht. Wer verliert, wird wohl zumindest vorerst nicht aus dem Keller herauskommen. Durch den ersten Saisonsieg im Derby in Rosdorf werden die Jahner aber wieder neues Selbstvertrauen getankt haben. Nun soll auch endlich der erste Heimsieg her. Mit dabei ist auch wieder der reaktivierte Ex-Torwart Ronny Krüger – mit 42 Jahren. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.