Handball-Oberliga Männer

Rückschlag für Jahn Duderstadt nach 23:35 gegen Vorsfelde  

Reißtest: Duderstadts Justin Brand (links) wird von Vorsfeldes Fabian Guiret am Trikot festgehalten. Foto: Jelinek/gsd

Duderstadt. Die nächste Enttäuschung für den TV Jahn Duderstadt! Die Eichsfelder verloren das Nachholspiel in der Handball-Oberliga der Männer deutlich mit 23:35 (11:19) und konnten somit ihre schlechte Lage im Kampf gegen den Abstieg nicht verbessern. Zusammen mit der HG Rosdorf-Grone taumeln die Jahner der Verbandsliga entgegen.

Es fing schon schlecht an. Vorsfeldes Torjäger Bert Hartfiel und Pascal Bock brachten die Gäste in Front, die nach knapp sieben Minuten schon 5:1 vorn lagen. Die Mannschaft von Jahn-Trainer Jens Wilfer kämpfte sich zwar bis auf 6:7 (12.) und 7:8 heran, doch danach setzten sich die MTVer bis zur Pause schon vorentscheidend auf 19:11 ab.

Nach der Pause erzielte der bereits 40-jährige Nerijus Kesilis seinen einzigen Treffer zum 12:19. In der Folge wurde der Vorsprung der Vorsfelder jedoch immer größer. Da halfen letztlich auch die neun Treffer von Jahn-Spielmacher Justin Brand nichts. Mit ihm und Tobias Fritsch sind derzeit bei Jahn einfach zu wenige Spieler mit Format für die 4. Liga. Der MTV hatte seine erfolgreichsten Torschützen in Hartfiel (7) sowie Sascha Kühlbauch und Marco Basile (je 6).

TV Jahn: Klocke, Zwengel - N. Grolig 2, Mittelstädt 1, Möller 1, Kesilis 1, Winkler 2/2, Strube 1, Brand 9/2, Fritsch 5, Salam. (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.