Handball-Oberliga: TG Münden trotz Derbysieg am Samstag gegen Hameln nur Außenseiter

Selbstvertrauen ist gestiegen

Auf sie mit Gebrüll! Jens Wiegräfe (hier am Ball gegen die Duderstädter Justin Brand, links, und Deni Skopic) will mit der TG erneut für eine Überraschung sorgen. Foto: Schröter

Hann. Münden. Mit breiter Brust, aber dennoch nur als Außenseiter gehen die Oberliga-Handballer der TG Münden am Samstag in das Heimspiel gegen den VfL Hameln (Anwurf in der Gymnasiumshalle: 19.15 Uhr).

Der Derbysieg beim TV Jahn Duderstadt war Gold wert. Nicht nur, dass sie sich damit auf Platz elf vorgearbeitet und ein Drei-Punkte-Polster auf die Duderstädter verschafft haben. Sie haben auch gezeigt, dass sie in der Lage sind, trotz eines zwischenzeitlichen Tiefs einen Vorsprung ins Ziel zu retten.

„Vor einer Woche haben wir vieles richtig gemacht“, freut sich Trainer Matthias Linke noch immer über die insgesamt starke Vorstellung seiner Mannschaft. Dass er sein Team für das morgige Spiel dennoch in der Außenseiterrolle sieht, liegt am Gegner. „Der VfL hat zwar nur vier Punkte mehr als wir, steht aber sicher zu Unrecht da, wo er steht“, sagt Linke. Ähnlich wie die TG hatten auch der amtierende Vizemeister aus Hameln zu Saisonbeginn mit Verletzungspech zu kämpfen und konnte daher bislang nicht an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen. „Inzwischen haben sie aber wieder alle Mann an Bord und deshalb auch aus den letzten sechs Spielen vier Siege und ein Remis geholt“, so Linke.

Bis auf ihre Langzeitverletzten Pelle Schilke, Pascal Pfaffenbach und Daniel Lieberknecht alle Mann an Bord haben auch die Mündener. „Wenn wir überhaupt eine Chance haben wollen, müssen wir morgen an unsere Grenzen gehen – und vielleicht sogar darüber hinaus“, sagt Matthias Linke. Dass seine Mannschaft dazu in der Lage ist, zeigte sie vor drei Wochen im Heimspiel gegen Lehrte. Gelingt es, sich noch einmal in einen derartigen Rausch zu spielen, könnte auch gegen Hameln durchaus etwas drin sein. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.