Handball-Oberliga Männer: Northeimer HC trifft am Sonntag auf den Elften SG Börde

„Siege nicht selbstverständlich“

„Siege sind nicht selbstverständlich“: Außenspieler Christian Stöpler (Mitte) trifft mit seinem Northeimer HC auf die SG Börde Handball. Archivfoto: zhp

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC erwarten zu ihrem drittletzten Heimspiel dieser Saison die SG Börde Handball, die erst am vergangenen Wochenende mit dem 32:28-Sieg bei der HSG Schaumburg-Nord ein Achtungszeichen gesetzt hat. Los geht es am Sonntag um 17.15 Uhr in der Schuhwallhalle.

Die Northeimer gehen als Favoriten in das Spiel. Sie dürfen jedoch die unbequem zu spielende Mannschaft aus der Hildesheimer Börde, hinter der die Vereine TV Eiche Dingelbe und TV Garmissen-Ahstedt stehen, keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Das zeigt nicht nur der Sieg bei der HSG Schaumburg-Nord, sondern auch die Tatsache, dass die Mannschaft noch ein paar Punkte benötigt, um sich endgültig aus der Abstiegszone zu verabschieden. Derzeit rangiert das Team mit 23:33 Zählern auf dem elften Tabellenplatz.

„Die SG Börde wird in Northeim hoch motiviert auflaufen und uns das Leben mit ihrem robusten Spiel und dem starken Rückraum schwer machen“, warnt Northeims Trainer Carsten Barnkothe. Gleichwohl weiß der NHC-Coach natürlich, dass er mit seinem Team in heimischer Halle eindeutig favorisiert ist. Doch Barnkothe erklärt auch deutlich: „Siege sind nicht selbstverständlich.“

Das Hinspiel in Schellerten entschied Northeim Anfang Dezember mit 34:26 für sich. Wie unbequem die SG Börde sein kann, hat kürzlich erst die HG Rosdorf-Grone erfahren, die sich beim 31:28 förmlich zum Heimsieg quälte.

Barnkothe hofft, dass seine Außen (Christian Stöpler und Sören Lange) wie gewohnt über Gegenstöße zum Erfolg kommen. Personell kann der NHC bis auf die Dauerverletzten aus dem Vollen schöpfen. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.