Handball-Oberliga Männer: 30:27 in „Basche“

HG siegt auswärts

Marlon Krebs

Barsinghausen. Große Freude bei der HG Rosdorf-Grone! Bei Aufsteiger und Oberliga-Rückkehrer HV Barsinghausen gewannen die HG-Handballer mit 30:27 (16:14) und feierten damit ihren zweiten Auswärtserfolg.

Die Rosdorfer erwischten einen guten Start und gingen durch Hubertus Brandes, Vlad Avram und Maxi Zech mit 3:1 in Front. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit lagen die Gäste stets in Führung. Ruck, Zech und Brandes sorgten dafür, dass die Barsinghäuser nicht herankommen konnten. Daniel Menn gelang mit dem Treffer zum 16:14 der Halbzeitstand.

Kurz nach dem Wechsel gelang „Basche“ (Handballer-Jargon für Barsinghausen) zwar beim 16:16 der Ausgleich, doch das Team von Trainer Gernot Weiss behielt kühlen Kopf, ging wieder mit 20:17 in Front. Beim 24:19 und 27:22 betrug der Vorsprung sogar fünf Treffer.

„Wir haben anfangs gut gedeckt, dann aber nachgelassen“, berichtete Cotrainer Lenny Pietsch. „Unerklärlich, dass wir nach der Pause den Faden verloren haben. Das waren E-Jugend-Fehler. Aber unser Rückzugsverhalten und die Tempogegenstöße waren gut. Außerdem wehrte Julian Krüger mehr als 25 Würfe ab.“

HG: Krüger, Ziegler - Ruck 5, Osei-Bonsu, Zech 6, Brandes 5/1, Quanz 2, Krebs 5/3, Menn 2, Naß, Bruns, Avram 3, Bohnhoff 2, Warnecke, Herthum. (gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.