Handball: Northeim bezwingt Plesse 28:23 – Mittwoch geht’s gegen Duderstadt

NHC siegt im Prestigeduell

Sechs Tore: Vorher hieß es, Kai Effler könne verletzungsbedingt nicht auflaufen für den NHC. Es ging dann scheinbar doch. Hier wird er gleich von zwei HSG-Spielern bedrängt. Foto: zhp

Bovenden. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC haben am Sonntag das prestigeträchtige Derby gegen den Verbandsligisten HSG Plesse-Hardenberg in Bovenden vor rund 150 Zuschauern standesgemäß mit 28:23 (10:12) gewonnen.

„Ein typisches Sommerspiel“, betitelte Northeims Trainer Carsten Barnkothe den vorletzten Test vor dem Start in die Saison. „Wir sind nicht in Tritt gekommen und haben jegliches Abwehrverhalten vermissen lassen“, kritisierte er nach dem Spiel, das bis fünf Minuten vor dem Ende auf der Kippe stand. Denn bis dahin hielt der Gastgeber in der überhitzten Halle mühelos mit. Erst nach dem 23:23 (54.) riss Northeim das Heft an sich und machte den Sieg perfekt.

HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe urteilte angesichts der guten 55 Minuten seines Teams dann auch ganz entspannt: „Wir befinden uns absolut im Soll. Ich bin zufrieden.“ Das Burgenteam hat allerdings auch noch etwas länger Zeit, bevor die Saison beginnt. Die meisten Zuschauer hätten natürlich lieber einen Sieg der Heimmannschaft gesehen. So monierte einer in der Schlussphase lauthals: „Wie kann man in fünf Minuten nur so untergehen?“

Darüber hinaus gab es für das Burgenteam eine schmerzliche Nachricht. Thomas Reimann zog sich bei einer Aktion in der 20. Minute, bei der er in Rückenlage auf seinen Ellenbogen knallte, eine Platzwunde zu. Sie musste genäht werden. Böning-Grebe rechnet damit, dass Reimann zwei Wochen ausfällt.

HSG: Zwengel, Wedemeyer-Kuhlenkamp - Gloth, Grobe 1, Glapka 10/6, Meyer 1, Becker 1, Jetzke, Beyer 3, Brand 2, Herrig 1, Regenthal, Reimann 2, P. Schindler, Smidt 2.

NHC: Armgart, Gobrecht - Lapschies 2, Lange 4, Seekamp 6, Effler 6, Gerstmann 3, Falkenhain 3, Dewald 1, Stöpler 3/1, Henniges, Zech, Benda.

Mittwoch gegen Duderstadt

Mittwoch steht der letzte Test des NHC auf dem Programm, ehe es Samstag mit dem ersten Punktspiel in der Oberliga ernst wird. Gegner ab 19 Uhr in der heimischen Schuhwallhalle ist der TV Jahn Duderstadt, der mit neu formiertem Team in dieser Spielzeit in der Verbandsliga starten wird. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.