Handball-Oberliga: Markus Piszczan gefordert / TG gastiert beim Lehrter SV

Stärken weiter herauskitzeln

Markus Piszczan

Hann. Münden. Auswärtsspiel Nummer elf führt die Oberliga-Handballer der TG Münden am Samstagnachmittag nach Hannover. Beim Lehrter SV (Sa., 16.15 Uhr) erwartet Interims-Trainer Markus Piszczan und das Team ein kampfstarker Gastgeber.

Lehrte hat schon neun Punkte auf dem Konto und ist Tabellenzwölfter. Im Vergleich zur TG fast schon eine paradiesische Situation.

Markus Piszczan will sich aber gar nicht groß mit dem Gegner beschäftigen: „Wir müssen es prinzipiell für den weiteren Saisonverlauf schaffen, die Stärken unserer Mannschaft herauszukitzeln. Da ist es mir nicht so wichtig, was der Gegner vielleicht Tolles draufhaben könnte.“ Wichtig sei, mit dem gleichen Aufwand zu spielen, wie bei der relativ knappen Niederlage am vergangenen Wochenende in Northeim.

Die Moral im Team stimme. „Da läuft keiner mit hängendem Kopf auf“, so Piszczan.

Ob Arne Endig erneut aushelfen wird, war gestern noch unklar. Julius Hohmann ist auf alle Fälle verhindert. Dagegen bestehen Chancen, dass Kreisläufer Georg Mendisch am Samstag keinen Dienst schieben muss und somit spielen könnte. Aus der Zweiten soll Johannes Oppermann zum Einsatz kommen. (mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.