Handball-Oberliga: Northeim tritt Samstag in Helmstedt zum ersten Punktspiel an

Der NHC startet auswärts

Los geht es wieder: Der Northeimer HC mit Tim Gerstmann, hier im Testspiel gegen Plesse, startet Samstag in Helmstedt in die neue Saison. Archivfoto: zhp

Northeim. Die Handballer des Northeimer HC starten nach ihrem Abstieg aus der 3. Liga mit einem Auswärtsspiel in die neue Oberligasaison. Gastgeber sind am Samstag ab 17 Uhr die Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt.

„Ein guter Start ist natürlich wichtig“, sagt Trainer Carsten Barnkothe. Er freut sich, dass er mit komplettem Kader anreisen kann. Damit der Start auch wirklich gelingt, haben sich die Northeimer in den vergangenen Wochen intensiv vorbereitet. Am Mittwochabend bestritten sie ein letztes Testspiel gegen den alten Rivalen TV Jahn Duderstadt, der für die neue Saison nach dem Abgang zahlreicher Leistungsträger für die Verbandsliga und nicht wieder für die Oberliga gemeldet hat. Der NHC siegte 27:20 (15:11).

„Mit der Deckungsarbeit war ich zufrieden. Im Angriff war aber Sand im Getriebe“, bilanzierte Barnkothe nach dem Duell. Seine Kritik gilt vor allem der fehlenden Effektivität in der Offensive.

Gleichwohl zeigt der Erfolg, wie auch schon der 28:23-Sieg am vergangenen Wochenende über die HSG Plesse-Hardenberg, dass mit den Northeimern gerechnet werden muss. Sie zählen für viele zu den heißesten Titelkandidaten. Allerdings ist die Konkurrenz groß.

Zu nennen ist da insbesondere Aufsteiger MTV Braunschweig, der sich unter anderem mit dem früheren Drittliga-Spieler Carl-Philipp Seekamp, dem Bruder von Northeims Paul-Marten Seekamp, und dem Ex-Moringer Sebastian Fröchtenicht verstärkt hat. Der MTV wird von dem ehemaligen Nationalspieler Volker Mudrow trainiert, der 2003 den TBV Lemgo zur Deutschen Meisterschaft und 2006 zum Gewinn des EHF-Pokals geführt hat.

Aber auch andere Mannschaften wie Rosdorf-Grone und Großenheidorn werden in dem Feld der 17 Mannschaften wichtige Worte mitreden wollen. Meister Nienburg und Vize Vorsfelde müssen wegen ihres verweigerten Aufstiegs in die 3. Liga mit sechs und acht Punkten Abzug starten.

Der NHC setzt einen Bus zur Fahrt nach Helmstedt ein. Er fährt um 13.15 Uhr an der Schuhwallhalle ab. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.