Oberliga-Handballer in Großenheidorn

Statistik lässt TG hoffen

Frank Janotta

Hann. Münden. Noch einmal in dieser Saison müssen sich die Oberliga-Handballer der TG Münden in den Wettbewerb um Punkte begeben. Für die Südniedersachsen findet das Saisonfinale beim MTV Großenheidorn statt. Anwurf der Partie beim Tabellendritten ist am Samstag um 18 Uhr.

Gegner Großenheidorn hat sich im Mai stabilisiert und unter anderem mit einem Erfolg gegen Rosdorf den dritten Tabellenplatz erreicht. „Wir freuen uns auf ein munteres Spiel und wollen natürlich noch einmal etwas Zählbares mitnehmen“, meint Mündens Trainer Frank Janotta trotz der Außenseiterposition (Großenheidorn gewann im Hinspiel 36:31). Rein statistisch gesehen stehen die Chancen für Punkte gar nicht mal so schlecht. Immerhin nahm die TG in dieser Saison in jedem zweiten Auswärtsspiel etwas mit nach Hause.

Janotta erwartet, dass er noch mal den kompletten, derzeit zur Verfügung stehenden Kader einsetzen kann. Also auch die beiden im Rhein-Main-Gebiet wohnenden Kevin Knieps und Thomas Eisenbach. Zum Saisonabschluss mit allen Herrenmannschaften und den Helfern lädt die TG übrigens am 13. Juni auf die Volkmarshäuser Beachanlage. (mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.