Sven Hinz übernimmt Handballer der TG Münden

Da geht der Torwart lieber in Deckung: Sven Hinz (hier noch als torgefährlicher Spielertrainer des HSC Landwehrhagen) übernimmt bei der TG Münden eine neue Aufgabe. Foto: Frankfurth

Hann. Münden. Di TG Münden, Absteiger aus der Handball-Oberliga, hat einen neuen Trainer: Sven Hinz wird die Verbandsligamannschaft übernehmen.

Der 47-jährige Hinz, der als Spieler erfolgreich in der 2. Bundesliga auf Torejagd ging, war jahrelang beim HSC Landwehrhagen als Spielertrainer tätig. Er hatte es in den letzten Jahren immer wieder geschafft, eine Mannschaft zu formen, die in der Liga bestehen konnte, obgleich die Personalsituation keineswegs optimal war. Zuletzt hatte er aber mit zu vielen Abgängen zu kämpfen - der HSC meldete seine Männermannschaft vom Spielbetrieb ab.

Bereits vor etwa einem Monat hatten erste Gespräche mit der TG stattgefunden, bei denen Hinz, sein grundsätzliches Interesse angedeutet hatte. Zu diesem Zeitpunkt stand er aber beim HSC im Wort, die endgültige Entwicklung bei den Staufenbergern noch abzuwarten. Nachdem aber feststand, dass der HSC nicht in der Bezirksoberliga weitermachen wird, ging alles sehr schnell. Nach einem Telefonat und einem Treffen konnten alle Rahmenbedingungen abgesteckt werden. Die endgültige Zusage erteilte Hinz der TG Münden am Montagabend.

Nachdem nun diese wichtige Personalie feststeht, ist die TG noch auf der Suche nach einem weiteren Torwart und einem Kreis-Spieler für die kommende Saison. Die Verpflichtung eines zusätzlichen Rückraumspielers steht laut Teammanager Jann Rentsch unmittelbar bevor.

Sven Hinz, der auch schon die HSG Baunatal, Jahn Gensungen und den TSV Vellmar trainierte, freut sich auf seine neue Aufgabe: „Im niedersächsischen Raum war ich noch nicht aktiv. Das ist für mich Neuland und auch eine Herausforderung. Die aufgezeigten Rahmenbedingungen sind sehr gut in Münden. Ich werde mit allen Verantwortlichen und Trainern, mit denen ich unmittelbar zusammenarbeite, schnellstmöglich Kontakt aufnehmen, um weitere Details abzusprechen.“

Trainingsauftakt der ersten dreiwöchigen Vorbereitungsphase ist am Montag, 4. Juli. (red/mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.