Handball-Oberliga Männer: Rosdorfer 25:26

HG verliert knapp

Maximilian

Bad Nenndorf. Denkbar knapp mit 25:26 (11:10) verloren die Männer der HG Rosdorf-Grone bei der HSG Schaumburg-Nord. Rosdorfs Trainer Gernot Weiss sprach hinterher von „einer guten ersten Halbzeit und einer schlechten zweiten Halbzeit“.

So gab es in den 30 Minuten kaum etwas an der guten Deckungsarbeit zu kritisieren, die Weiss noch massiv kritisiert hatte vornehmlich auf die zweite Halbzeit bezogen nach dem ersten Heimspiel vor einer Woche beim 39:27-Sieg zum Saisonstart gegen die Reserve von Eintracht Hildesheim. „In der Offensive haben wir aber noch reichlich Luft nach oben“, meinte Weiss.

In den zweiten 30 Minuten fehlte in der Tat der Rosdorfer Offensive der Druck auf die gegnerische Abwehr. „So gesehen hat Schaumburg verdient gewonnen“, berichtete der HG-Coach. Ging die erste Halbzeit noch mit 11:10 an die Gäste, verloren sie die zweite Halbzeit mit 14:126 und mussten sich mit dieser knappen Niederlage auf den Heimweg machen. Im Vorfeld hatte Weiss vor diesem heimstarken Gegner seine Mannschaft noch gewarnt.

HG: Krüger, Ziegler – Ruck 5, Krebs 3, Osei-Bonsu, Zech 7, Brandes 4, Menn 4, Naß 2, Avram, Herthum, Quanz, Bruns, Laske. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.