Wichtige Wochen für TG Münden - Samstag gegen Helmstedt

Soll wieder für mehr Torgefahr im Mündener Rückraum sorgen: Thomas Eisenbach, der hier den Ball gegen zwei Spieler des TV Dingelbe behauptet. Foto: Brandenstein

Hann. Münden. Ehrgeizig geht Handball-Oberligist TG Münden die beiden letzten Heimspiele des Jahres an. Da ist es gut, dass Rückraumspieler Thomas Eisenbach wieder auflaufen kann.

Noch drei Spiele stehen für die TG in auf dem Programm. In den Heimpartien gegen Helmstedt-Büddenstedt (Samstag, 19.15 Uhr, Gymnasium) und den SV Alfeld will die TG sich ein Polster verschaffen. Mit diesem könnte sie am 13. Dezember dann ganz beruhigt nach Rosdorf zum nächsten Derby fahren.

Für TG-Trainer Frank Janotta kommen an den nächsten beiden Wochenende zwei ganz wichtige Aufgaben auf sein Team zu. „Wir haben nach ganz unten in der Tabelle zwar noch einiges an Luft, aber ich erhoffe mir schon zwei Heimsiege, um auch vom dritt- und viertletzten Platz wegzukommen“, sagt der Coach.

Dabei helfen kann nach überstandener Erkältung Thomas Eisenbach. Gestern signalisierte der Halbrechte im Mündener Rückraum, dass er am Samstag mitwirken könne. Zusätzlicher Druck aus dem Rückraum dürfte auch nötig sein. Besonders gegen die üblicherweise recht defensiv agierende Helmstedter Abwehr. Eine zusätzliche Alternative gegen den Siebten (10:8 Punkte) bietet sich Frank Janotta wieder im Tor, wo der zuletzt pausierende Alexander Klocke einsatzfähig ist. Länger ausfallen wird hingegen Außen Björn Spangenberg. Er plagt sich mit Problemen an der Achillessehne. Er hat ärztliches Sportverbot.

Die Gäste dürften keine leichte Aufgabe sein. Nach dem Rücktritt von Sebastian Munter hat der Sportliche Leister, Gunnar Mollenhauer, die Traineraufgabe übernommen. Und das sehr erfolgreich: Die ersten drei Spiele unter seiner Leitung wurden gewonnen. Erst am vergangenen Wochenende gab es die erste Niederlage (18:34 bei Spitzenreiter VfL Hameln). (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.