Gegen Vorletzten SV Alfeld

Letzter Heimauftritt des Jahres: TG will jetzt nachlegen

Sein Einsatz ist noch fraglich: TG-Mittelmann Jan Ritz. Foto: Schröter

Hann. Münden. Am Samstag ist Nikolaustag. Zugleich bestreitet Handball-Oberligist TG Münden sein letzten Heimspiel in diesem Jahr.

Zeit für ein paar kleine Geschenke in vorweihnachtlicher Atmosphäre. Die TG veranstaltet bei der Partie gegen die SV Alfeld eine Tombola (ein Gratislos pro Besucher), es gibt zudem Glühwein und Bratwurst zu erstehen. Anwurf ist um 19.15 Uhr.

Nach dem Heimsieg gegen Helmstedt hat die TG die große Chance, einen weiteren Sieg nachzulegen. Damit könnte sie ihr Punktekonto (10:10) wieder in den positiven Bereich drehen. Trainer Frank Janotta äußert sich deshalb klar: „Wir müssen diese Chance nutzen, aber bitte nicht die Punkte schon im Vorfeld verbuchen. Vorher haben wir nur heiße Luft in den Händen und ein paar schöne Gedanken im Kopf.“ Es gebe keinen Grund, die Alfelder zu unterschätzen.

Zwar liegen die Gäste als Tabellenvorletzter auf einem Abstiegsplatz und haben erst einmal gewonnen. „Doch sie haben einige sehr achtbare Ergebnisse erzielt“, weiß Janotta. Er meint damit beispielsweise die jüngste 35:37-Niederlage gegen die starken Großenheidorner (nach einer Halbzeitführung) oder das 30:34 gegen Rosdorf/Grone.

Wenn die Alfelder mithalten können, dann hat meistens ihr Halblinker im Rückraum einen guten Tag. Mit Maximilian Zech hat die Mannschaft aus dem Landkreis Hildesheim den erfolgreichsten Werfer der gesamten Oberliga in ihren Reihen. Mit bislang beachtlichen 80 Toren (davon keine Siebenmetertreffer) grüßt er in der Torjägerliste vom Platz an der Sonne. Von Beginn der Saison an durch Verletzungen gehandicapt sind die Alfelder Spiel für Spiel weiter auf der Jagd nach Punkten für den Klassenerhalt. Mit vier jungen Neuzugängen starteten sie in die Vorbereitungsphase. Unter anderem kam Linksaußen Jannis Wilken von der HG Rosdorf/Grone. Bei der TG sind Jan Ritz und Nico Backs durch Erkältungen angeschlagen. Frank Janotta hofft trotzdem auf ihren Einsatz. Nach dem erhofften Heimsieg geht es für die Mündener eine Woche später zum letzten Spiel des Jahres nach Rosdorf zum zweiten Saisonderby. (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.