Handball-Oberliga Männer: Rosdorf gegen Schaumburg/ Jahn in Vorsfelde

Wer wird „Mittelfeld-Meister“?

Eingekeilt: Rosdorf Duderstadts Bohnhoff (li.), Warnecke und Ruck (re.) stoppen Duderstadts Torjäger Batinovic. Foto: zje/gsd

Göttingen. Nach drei Wochen Pause setzen die Oberliga-Handballer zum Saisonendspurt an. Vier Spieltage stehen für die HG Rosdorf-Grone und den TV Jahn Duderstadt noch auf dem Programm. Für beide Teams geht es nun um die „Mittelfeld-Meisterschaft“ (Platz vier), denn die ersten drei Teams Northeim, Hameln und Vorsfelde haben sich bereits um mindestens fünf Punkte und mehr abgesetzt.

HG Rosdorf-Grone - HSG Schaumburg-Nord (Sa., 18.30 Uhr). Der Fünfte trifft auf den Siebten der Tabelle, wobei die Rosdorfer bereits das Hinspiel mit 28:23 gewannen – erfreulich, denn zuvor gab es für sie bei den Schaumburgern wenig bis nichts zu erben. Doch die HGer müssen vor der HSG gewarnt sein: Die Samstags-Gäste holten auswärts bislang 10:14-Zähler. „Wir haben zehn Tage frei gemacht, weil das Team auf dem Zahnfleisch ging, aber jetzt sind die Jungs wieder heiß“, berichtet Co-Trainer Lenny Pietsch. Wir wollen die Saison jetzt vernünftig abschließen. Zurück im Team sind mit Maxi Zech (Brust/Schulter) und Markus Wächter (Ellenbogen) auch zwei lange verletzte Spieler. Neuzugang Wächter war mehr als drei Monate ausgefallen. Neben Hubertus Brandes werden auch Clemens Warnecke und Torwart Daniel Ziegler gehen.

MTV Vorsfelde - TV Jahn Duderstadt (Sa., 18 Uhr). Im Verfolger-Duell zwischen dem Dritten und Tabellenvierten geht es vor allem ums Prestige. Die Eichsfelder holten in der Fremde stolze 16:10-Punkte, während die MTVer mit 21:5-Zählern sehr heimstark ist. „Ein relativ einfaches Auswärtsspiel“, meint denn Trainer Thomas Brandes süffisant. Bekannt ist längst, wohin Hrvoje Batinovic wechselt. Der kroatische Torjäger wird in der kommenden Saison bei Drittligist Groß-Bieberau (bei Darmstadt) spielen, fehlt in Vorsfelde wegen Nasenbeinbruchs aus dem Rosdorf-Spiel. Der Ungar Bence Kanyo wechselt zu einem Oberligisten im Raum Ulm. Effenberger, Schuldes und Torwart Döscher gehen ebenfalls, hinter Fritsch steht ein Fragezeichen. Aus Hildesheim kommt Till Winkler, aus Münden Torwart Klocke und der Ex-Jahner Justin Brand. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.