Ohne Knieps 27:30 in Großenheidorn

TG zeigt noch mal Moral

Großenheidorn. Handball-Oberligist TG Münden hat die Saison mit einer knappen 27:30 (15:13)-Niederlage beim Tabellendritten MTV Großenheidorn abgeschlossen. „Trotzdem ein großes Lob an meine Mannschaft. Sie hat Moral bewiesen“, meinte Trainer Frank Janotta. In der Endabrechnung landet die TG auf dem neunten Tabellenplatz. „Damit haben wir unser Saisonziel erreicht und letztlich alles richtig gemacht“, meinte Janotta weiter.

In der Tat war es keineswegs selbstverständlich, dass sich Münden in diesem bedeutungslosen Auswärtsspiel noch einmal so ins Zeug legen würde. Zumal die Mannschaft den kurzfristigen Ausfall von Torjäger Kevin Knieps verkraften musste. Doch besonders in der ersten Halbzeit beeindruckten die Südniedersachsen die Zuschauer. Schöne Spielzüge und harter Kampf brachten die TG bis zur Halbzeitpause mit 15:13 in Führung.

So gut lief es aber nicht weiter. „Im Verlauf der zweiten Hälfte haben sich mal wieder unseren spärlichen Wechselmöglichkeiten ausgewirkt. Unsere Kraft ließ nach“, hatte Frank Janotta beobachtet. Zwischen der 40. und 47. Spielminute gelang kein Tor, Großenheidorn zog von 19:20 auf 23:20 davon. Nach dem 26:21 bäumte sich die TG noch mal auf, vergab aber die große Chance, es mit dem Treffer zum 28:29 richtig spannend zu machen.

TG Münden: Klocke, Gerland – Mendisch 6, Rentsch 5, J. Janotta 5/3, Backs 4, Michalke 4, Spangenberg 2, Eisenbach 1, Ritz und Neuhaus. (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.